edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Information

Autor(en): Barbara Danckwortt; Dorothee Ifland; Ludger M. Hermanns; Erika von Hören; Katrin Ketelhut; Ragnhild Münch; Christian Pross; Kurt Schilde; Klaus Täubert; Rolf Winau; Thomas Ziese
Titel: Verfolgte Ärzte im Nationalsozialismus – Dokumentation zur Ausstellung über das SA-Gefängnis General-Pape-Straße
Erscheinungsdatum: 1999
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10012222)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Robert Koch-Institut, Nationalsozialismus, SA-Gefängnis General-Pape-Straße, verfolgte Ärzte
Einrichtung: Robert Koch-Institut
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Auf dem ehemaligen Gelände eines Eisenbahnregiments an der General-Pape-Straße in Tempelhof belegt das Robert Koch-Institut zwei Gebäude, die ursprünglich als Kasernen genutzt wurden. Das Areal wirkt für die meisten Passanten ruhig und durch die angrenzenden Kleingärten sehr friedlich. 1933 jedoch befand sich auf dem Gelände ein Gefängnis der SA, das zu dieser Zeit zu den berüchtigsten Folterstätten in Berlin gehörte. Das Robert Koch-Institut erinnert mit der Ausstellung Verfolgte Ärzte im Nationalsozialismus an die Ereignisse jener Zeit. Die Ausstellung in unseren Räumen soll die Aufmerksamkeit auf einen Ort der Berliner Stadtgeschichte um 1933 lenken, der lange in Vergessenheit geraten war und erst in den letzten Jahren bruchstückhaft wieder in das öffentliche Bewußtsein zurückkehrte. Viele der in der Ausstellung und in dieser Begleitdokumentation zusammengestellten Informationen waren verstreut, schwer zugänglich oder lagerten seit Jahrzehnten in Archiven. Mein besonderer Dank gilt daher den Mitarbeitern, die die Texte für diese Dokumentation recherchiert und zusammengestellt haben sowie die Ausstellung organisierten. Im März 1933 wurden allein in Preußen mehr als Z5000 Menschen in „Schutzhaft" genommen. Stellvertretend für viele zeigt das Robert Koch-Institut die Biographien von Ärzten und Gesundheitspolitikern, die in den zoer Jahren als Hausärzte, Kliniker oder als Akteure in der innovativen Sozialmedizin der Weimarer Republik tätig waren. Sie wurden 1933 aus ihren Ämtern verdrängt, ins Exil getrieben oder umgebracht. Aus den Biographien der Opfer wird auch deutlich, daß mit ihrer Vertreibung oder mit ihrem Tod ebenfalls viele Ideen und Konzepte des sich damals schnell entwickelnden Public Hea/tfr-Gedankens zerstört wurden. Das SA-Gefängnis an der General-Pape-Straße ist nur ein Ort des Terrors gewesen. Ob in den Kasernen an der Friesenstraße, im Polizeipräsidium am Alexanderplatz, im Geheimen Staatspolizeiamt an der Prinz-Albrecht-Straße 8 oder später im Konzentrationslager Columbia-Haus am heutigen Columbiadamm, an vielen Orten wurden Menschen inhaftiert, geprügelt und gedemütigt. Wir wollen mit der Ausstellung Verfolgte Arzte im Nationalsozialismus an die Gewalt, Willkür und Brutalität der nationalsozialistischen Herrschaft auf dem Gelände erinnern, das heute teilweise vom Robert Koch-Institut genutzt wird.


Prof. Dr. Reinhard Kurth
Direktor des Robert Koch-Instituts
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.s
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 16 ZugriffePDF: 8 ZugriffeStartseite: 14 ZugriffePDF: 13 ZugriffeStartseite: 13 ZugriffePDF: 13 ZugriffeStartseite: 12 ZugriffePDF: 19 ZugriffeStartseite: 17 ZugriffePDF: 15 ZugriffeStartseite: 14 ZugriffePDF: 23 ZugriffeStartseite: 20 ZugriffePDF: 13 ZugriffeStartseite: 19 ZugriffePDF: 16 ZugriffeStartseite: 17 ZugriffePDF: 18 ZugriffeStartseite: 26 ZugriffePDF: 23 ZugriffeStartseite: 13 ZugriffePDF: 19 ZugriffeStartseite: 24 ZugriffePDF: 14 ZugriffeStartseite: 20 ZugriffePDF: 37 ZugriffeStartseite: 22 ZugriffePDF: 31 ZugriffeStartseite: 23 ZugriffePDF: 6 ZugriffeStartseite: 23 ZugriffePDF: 15 ZugriffeStartseite: 18 ZugriffePDF: 5 ZugriffeStartseite: 21 ZugriffePDF: 8 ZugriffeStartseite: 58 ZugriffePDF: 8 ZugriffeStartseite: 78 ZugriffePDF: 12 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 14 ZugriffeStartseite: 41 ZugriffePDF: 13 ZugriffeStartseite: 33 ZugriffePDF: 11 ZugriffeStartseite: 31 ZugriffePDF: 17 Zugriffe
May
15
Jun
15
Jul
15
Aug
15
Sep
15
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit May/2015:

  • Startseite – 581 (24.21 pro Monat)
  • PDF – 371 (15.46 pro Monat)
  •  
Generiert am 28.05.2017, 02:37:32