edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Habilitationsschrift

Autor(en): Andreas Nitsche
Titel: Untersuchungen zur Diagnostik und Risikobewertung von emerging und re-emerging Orthopockenviren in Deutschland
Gutachter: Christian Drosten; Gerd Sutter
Hochschule: Charité-Universitätsmedizin Berlin
Erscheinungsdatum: 01.06.2011
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10014884)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Zoonoses, Poxviruses, Variola Virus, Cowpoxvirus, Virus diagnostics
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Orthopockenviren können Infektionen in Tieren und Menschen mit entweder einem sehr engen Wirtsspektrum oder einem breiten Wirtsspektrum hervorrufen. So infizierte das Variola-Virus ausschließlich den Menschen, während von anderen Orthopockenviren Übertragungen vom Tier auf den Menschen, so genannte zoonotische Infektionen, bekannt sind. Obwohl die Variola-Viren durch weltweite Impfungen vor 30 Jahren ausgerottet wurden, besteht das Risiko des erneuten Auftretens aus nicht bekannten Quellen oder durch gezielte bioterroristische Anschläge. Ein Wiederauftreten (re-emerging) von Variola-Viren hätte in der teilweise immunologisch naiven Bevölkerung unabsehbare Konsequenzen, da es keine zugelassene Therapie gibt. Daher ist eine rechtzeitige Erkennung von VARV-Infektionen essentiell für die schnelle Einleitung von Gegenmaßnahmen wie z.B. die Umsetzung des deutschen Pockenrahmenplans (http://www.rki.de/cln_151/nn_1350428/DE/Content/Infekt/Biosicher heit/Vorsorge/Pockenrahmenkonzept/pockenrahmenkonzept__node.html?__nnn=true). Die vorliegende Arbeit beschreibt daher zunächst Ansätze der verlässlichen Diagnostik von Orthopockenviren und die schnelle Erkennung von Variola-Viren aus klinischen und Umweltproben. Abgesehen von Variola-Viren, deren Risiko des Auftretens trotz potenziell dramatischer Folgen als gering eingeschätzt wird, kommt es in Deutschland und Europa vermehrt zu Infektionen mit Kuhpockenviren. Diese Viren spielen als emerging viruses insofern eine besondere Rolle, als sie das größte und kompletteste Genom besitzen und trotz großer Heterogenität im Genom, ganze Bereiche mit hoher Homologie zu Variola-Virus aufweisen. Kuhpockenviren zeigen im Gegensatz zu Variola-Viren einen extrem breiten Wirtsbereich und wurden aus einer Vielzahl von Spezies isoliert, wo sie teilweise letale Infektionen auslösen können. Das Reservoir für Kuhpockenviren sind offensichtlich Nagetiere und die häufigste Übertragung auf den Menschen findet zurzeit durch Katzen statt. Bei Menschen verläuft die Kuhpockeninfektion in der Regel selbstlimitierend, bei imunsupprimierten Personen sind letale Verläufe beschrieben. Daher ist eine Bewertung des Risikopotentials von Kuhpockenviren für den Menschen eminent wichtig. Wesentlich scheint bei den Kuhpockenviren die spezifische Interaktion zwischen einem Virusstamm und dem Wirt. So weiß man, dass bestimmte Kuhpockenviren in einem Wirt letale Infektionen hervorrufen können, während verwandte Kuhpockenviren dort keine symptomatische Infektion bewirken. In dieser Arbeit wurden daher Kuhpockenvirus-Infektionen von Menschen und Tieren beschrieben und bezüglich ihres Nutzens für die Risikobewertung analysiert. Da die genauen molekularen Mechanismen der Virus–Wirt-Interaktion nicht verstanden sind und die Population der Kuhpockenviren genetisch sehr heterogen ist, ist eine pauschale Abschätzung des Risikos durch Kuhpocken zurzeit nicht möglich.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 22 ZugriffePDF: 69 ZugriffeStartseite: 15 ZugriffePDF: 66 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 50 ZugriffeStartseite: 10 ZugriffePDF: 60 ZugriffeStartseite: 12 ZugriffePDF: 61 ZugriffeStartseite: 12 ZugriffePDF: 51 ZugriffeStartseite: 16 ZugriffePDF: 66 ZugriffeStartseite: 12 ZugriffePDF: 68 ZugriffeStartseite: 13 ZugriffePDF: 64 ZugriffeStartseite: 13 ZugriffePDF: 78 ZugriffeStartseite: 21 ZugriffePDF: 98 ZugriffeStartseite: 20 ZugriffePDF: 73 ZugriffeStartseite: 15 ZugriffePDF: 62 ZugriffeStartseite: 15 ZugriffePDF: 58 ZugriffeStartseite: 11 ZugriffePDF: 50 ZugriffeStartseite: 16 ZugriffePDF: 53 ZugriffeStartseite: 15 ZugriffePDF: 53 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 46 ZugriffeStartseite: 14 ZugriffePDF: 31 ZugriffeStartseite: 50 ZugriffePDF: 41 ZugriffeStartseite: 81 ZugriffePDF: 51 ZugriffeStartseite: 15 ZugriffePDF: 37 ZugriffeStartseite: 10 ZugriffePDF: 40 ZugriffeStartseite: 15 ZugriffePDF: 33 Zugriffe
Apr
15
May
15
Jun
15
Jul
15
Aug
15
Sep
15
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Apr/2015:

  • Startseite – 441 (18.38 pro Monat)
  • PDF – 1359 (56.63 pro Monat)
  •  
Generiert am 25.04.2017, 15:28:19