edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Katja Wagenführ; Michael Beekes
Titel: Harnessing prions as test agents for the development of broad-range disinfectants
Erschienen in: Prion 6 (1) , 2012
S. 1-6
Verlag: Landes Bioscience
Verlagshinweis: Wagenführ, K., Beekes, M.
Harnessing prions as test agents for the development of broad-range disinfectants
(2012) Prion, 6 (1), pp. 1-6.
Verlags-URL: http://www.landesbioscience.com/journals/prion/article/18556/?nocache=1062234713
DOI: 10.4161/pri.6.1.18556
Veröffentlichung auf edoc: 04.09.2012
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10026791)
Schlagwörter (eng): Humans, Disinfectants/pharmacology, Disinfection/methods, Fungi/drug effects, Bacteria/drug effects, Bacteria/isolation & purification, Fungi/isolation & purification, Prions/pharmacology, Surgical Instruments
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Infektionskrankheiten / Erreger
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (eng):
The development of disinfectants with broad-range efficacy against bacteria, viruses, fungi, protozoa and prions constitutes an ongoing challenge. Prions, the causative agents of transmissible spongiform encephalopathies (TSEs) such as Creutzfeldt-Jakob disease (CJD) or its variant (vCJD) rank among the pathogens with the highest resistance to disinfection. Pilot studies have shown that different procedures devised for prion disinfection were also highly effective against microbial pathogens. This fueled the idea to systematically exploit prions as test pathogens for the identification of new potential broad-range disinfectants. Prions essentially consist of misfolded, aggregated prion protein (PrP) and putatively replicate by nucleation-dependent, or seeded PrP polymerization. Recently, we have been able to establish PrP seeding activity as a quantitative in vitro indicator for the disinfection of 263K scrapie prions on steel wires used as surrogates for medical instruments. The seeding activity on wires re-processed in different disinfectants could be (1) biochemically determined by quantitative protein misfolding cyclic amplification (qPMCA), (2) biologically detected after qPMCA in a cell assay and (3) correctly translated into residual titers of scrapie infectivity. Our approach will substantially facilitate the identification of disinfectants with efficacy against prions as promising candidates for a further microbiological validation of broad-range activity.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
PDF: 2 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 1 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 2 ZugriffePDF: 3 ZugriffePDF: 6 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 2 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 4 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 1 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 4 ZugriffePDF: 5 ZugriffePDF: 4 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 4 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 4 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 4 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 5 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 4 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 2 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 2 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 2 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 3 Zugriffe
Mar
15
Apr
15
May
15
Jun
15
Jul
15
Aug
15
Sep
15
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Mar/2015:

  • Startseite – 61 (2.65 pro Monat)
  • PDF – 76 (3.17 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 29.03.2017, 19:05:19