edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Reinhard Burger
Titel: EHEC O104:H4 in Germany 2011: Large outbreak of bloody diarrhea and haemolytic uraemic syndrome by shiga toxin-producing E. coli via contaminated food
Erschienen in: Improving Food Safety Through a One Health Approach: Workshop Summary, 2012
S. 115-129
Verlag: National Academy of Sciences
Verlagshinweis: Reprinted with permission from Improving Food Safety Through a One Health Approach, 2012 by the National Academy of Sciences, Courtesy of the National Academies Press, Washington, D.C.
Verlags-URL: http://www.nap.edu/catalog.php?record_id=13423
Veröffentlichung auf edoc: 24.09.2012
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10027264)
Schlagwörter (eng): EHEC O104:H4
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Humboldt-Universität zu Berlin
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (eng):
In the summer of 2011 Germany experienced one of the largest outbreaks of a food-borne infection caused by enterohaemorrhagic Escherichia coli (EHEC) with the serotype O104:H4. A large number of cases with bloody diarrhea and haemolytic uraemic syndrome (HUS) occurred. Never before was such a high rate of HUS cases observed in an outbreak caused by a food-borne pathogen. The events in Germany caused by EHEC O104:H4 in the summer of 2011 show dramatically how rapidly an infectious agent is able to develop into a major health threat for a whole country. The outbreak caused widespread concern among the population, turning soon into fear. People expecting safe and healthy food felt threatened. It changed the eating habits of the majority of the population, and it had enormous economic consequences, particularly for farmers producing salad ingredients. It resulted in a large number of seriously ill patients and in a substantial number of deaths. The burden of disease and the economic consequences have made it a tragedy for many. It is important to analyse this outbreak scientifically in order to learn from this unique event and to be prepared for comparable infections in the future. In particular, all the steps regarding detection of cases, diagnostic procedures, identification of vehicle and origin, and infection control measures, all the way to therapy, should be reflected carefully. Usually, even experienced physicians encounter only a few cases of EHEC-induced HUS in adults in their whole career. Therefore, the large number of cases in Germany represents a valuable source of information for future epidemics.
This manuscript summarises the work of the HUS investigation team of the Robert Koch Institute (RKI) and gives an overview of the work done by the colleagues in the Department of Infectious Disease Epidemiology at the RKI (G. Krause, C. Frank, D. Werber, K. Stark, and U. Buchholz), the Department for Infectious Diseases (M. Mielke and A. Fruth), and the RKI-Consultant Laboratory for HUS/EHEC at the University of Münster (H. Karch). Many additional colleagues were involved.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 4 ZugriffePDF: 1 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 20 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 1 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 10 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 5 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 2 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 1 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 2 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 6 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 6 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 6 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 2 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 2 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 2 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 2 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 10 Zugriffe
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Jun
17
Jul
17
Aug
17
Sep
17
Oct
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Nov/2015:

  • Startseite – 117 (4.88 pro Monat)
  • PDF – 95 (3.96 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 18.11.2017, 07:33:23