edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Nils-Olaf Hübner; Anna-Maria Goerdt; Axel Mannerow; Ute Pohrt; Claus-Dieter Heidecke; Axel Kramer; Lars I. Partecke
Titel: The durability of examination gloves used on intensive care units
Erschienen in: BMC Infectious Diseases 13 (226) , 2013
S. 1-7
Verlag: BioMedCentral
Verlags-URL: http://www.biomedcentral.com/1471-2334/13/226
DOI: 10.1186/1471-2334-13-226
Veröffentlichung auf edoc: 30.05.2013
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10031207)
Schlagwörter (eng): Hand hygiene, Examination gloves, Micro perforation, Glove change, Intensive care unit, Disinfection, Multi-barrier strategy
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Infektionskrankheiten / Erreger
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (eng):
Background: The use of examination gloves is part of the standard precautions to prevent medical staff from transmission of infectious agents between patients. Gloves also protect the staff from infectious agents originating from patients. Adequate protection, however, depends on intact gloves. The risk of perforation of examination gloves is thought to correlate with duration of wearing, yet, only very few prospective studies have been performed on this issue.
Methods: A total number of 1500 consecutively used pairs of examination gloves of two different brands and materials (latex and nitrile) were collected over a period of two months on two ICU’s. Used gloves were examined for micro perforations using the “water-proof-test” according to EN 455–1. Cox-regression for both glove types was used to estimate optimal changing intervals.
Results: Only 26% of gloves were worn longer than 15 min. The total perforation rate was 10.3% with significant differences and deterioration of integrity of gloves between brands (p<0.001). Apart from the brand, “change of wound dressing” (p = 0.049) and “washing patients” (p = 0.001) were also significantly associated with an increased risk of perforation.
Conclusion: Medical gloves show marked differences in their durability that cannot be predicted based on the technical data routinely provided by the manufacturer. Based on the increase of micro perforations over time and the wearing behavior, recommendations for maximum wearing time of gloves should be given. Changing of gloves after 15 min could be a good compromise between feasibility and safety. HCWs should be aware of the benefits and limitations of medical gloves. To improve personal hygiene hand disinfection should be further encouraged.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 ZugriffePDF: 2 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 1 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 1 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 4 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 4 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 4 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 4 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 2 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 14 ZugriffePDF: 2 ZugriffeStartseite: 14 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 2 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 2 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 4 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 3 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 3 Zugriffe
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Jun
17
Jul
17
Aug
17
Sep
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Oct/2015:

  • Startseite – 107 (4.46 pro Monat)
  • PDF – 68 (2.83 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 19.10.2017, 05:04:45