edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Masterarbeit

Autor(en): Ralph Schilling
Titel: Der Beitrag von Lebensstil- und Milieuansätzen zur Erklärung und Verminderung gesundheitlicher Ungleichheit
Gutachter: Katrin Lohmann; Burkhard Gusy
Hochschule: Freie Universität Berlin
Erscheinungsdatum: 01.09.2012
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10032348)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): gesundheitliche Ungleichheit
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Gegenstand: Die Planung, Umsetzung und Bewertung von präventiven Strategien in Public Health erfordert Infor-mationen über Zielgruppen und zielgruppenorientierte Zugänge. In der kommerziellen Markt- und Meinungsforschung werden für Zielgruppenanalysen und Strategien der Produktplatzierung Lebens-stil- und Milieuansätze routinemäßig eingesetzt (Diaz-Bone, 2004). Im Rahmen der gesundheitswis-senschaftlichen Forschung findet ihr Einsatz jedoch nur sporadisch und unsystematisch statt. Die vorliegende Arbeit geht deshalb der Frage nach, welchen Beitrag Lebensstil- und Milieuansätze zur Erklärung gesundheitlicher Ungleichheit und der Identifikation von Zielgruppen für präventive Stra-tegien in Public Health leisten können, und was den systematischen Einsatz dieser Konzepte der mo-dernen Ungleichheitsforschung im Rahmen der Gesundheitswissenschaft bisher verhindert.
Methode: Im analytischen Teil dieser Arbeit werden mittels Literaturrecherchen die Stärken und Schwächen der Ansätze von Sinus Sociovision, Gerhard Schulze (1992) und Gunnar Otte (2005, 2008) hinsichtlich nachvollziehbarer und für den Einsatz wichtiger Kriterien vergleichend untersucht. Dazu gehören ihr Informationsgehalt, ihre Reproduzierbarkeit, ihr Realitätsgehalt und der mit ihrer Verwendung ver-bundene Erhebungsaufwand. Im theoretischen Teil wird das Potenzial von Lebensstilen und Milieus für die Erklärung gesundheitlicher Ungleichheit erörtert und ein Vorschlag zur Integration der Le-bensführung in die bestehenden theoretischen Erklärungsmodelle gesundheitlicher Ungleichheit erarbeitet.
Ergebnisse: Die Ergebnisse der vergleichenden Analyse zeigen, dass Lebensstil- und Milieuansätze eine Vielfalt von Informationen zur Erklärung gesundheitlicher Ungleichheit und zur Identifikation von Zielgrup-pen für primärpräventive Interventionen liefern können. Zum Teil entziehen sich die untersuchten Ansätze aber aufgrund ihrer kommerziellen Ausrichtung der intersubjektiven Überprüfbarkeit. Des Weiteren sind die auf einem induktiv-empiristischen Vorgehen basierenden Ansätze mit einem gro-ßen Erhebungsaufwand verbunden und weisen erhebliche Probleme bezüglich ihrer Reproduzierbar-keit auf. Eine deduktiv-theoretische Variante von Otte (2005; 2008) kann diese Probleme überwinden und basiert auf nur zehn Indikatoren für den Einsatz in der empirischen Forschung.
Schlussfolgerungen: Durch die vergleichende Analyse kann gezeigt werden, dass mit dem Lebensführungskonzept von Otte ein ökonomisches einsetzbares und empirisch validiertes Instrument der Lebensstilforschung vorliegt, das für die gesundheitswissenschaftliche Forschung genutzt werden könnte. Dadurch ließe sich ein wichtiger Beitrag leisten, das Verständnis von gesundheitlicher Ungleichheit zu erweitern und für ihre Verminderung die Qualität präventiver Strategien in Public Health zu verbessern.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 9 ZugriffePDF: 154 ZugriffeStartseite: 14 ZugriffePDF: 119 ZugriffeStartseite: 27 ZugriffePDF: 116 ZugriffeStartseite: 21 ZugriffePDF: 104 ZugriffeStartseite: 21 ZugriffePDF: 138 ZugriffeStartseite: 32 ZugriffePDF: 103 ZugriffeStartseite: 16 ZugriffePDF: 82 ZugriffeStartseite: 19 ZugriffePDF: 97 ZugriffeStartseite: 21 ZugriffePDF: 132 ZugriffeStartseite: 18 ZugriffePDF: 177 ZugriffeStartseite: 23 ZugriffePDF: 101 ZugriffeStartseite: 13 ZugriffePDF: 127 ZugriffeStartseite: 13 ZugriffePDF: 129 ZugriffeStartseite: 15 ZugriffePDF: 114 ZugriffeStartseite: 18 ZugriffePDF: 124 ZugriffeStartseite: 16 ZugriffePDF: 94 ZugriffeStartseite: 12 ZugriffePDF: 86 ZugriffeStartseite: 56 ZugriffePDF: 115 ZugriffeStartseite: 77 ZugriffePDF: 54 ZugriffeStartseite: 16 ZugriffePDF: 96 ZugriffeStartseite: 11 ZugriffePDF: 84 ZugriffeStartseite: 10 ZugriffePDF: 107 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 61 ZugriffeStartseite: 11 ZugriffePDF: 88 Zugriffe
Jun
15
Jul
15
Aug
15
Sep
15
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jun/2015:

  • Startseite – 496 (20.67 pro Monat)
  • PDF – 2602 (108.42 pro Monat)
  •  
Generiert am 27.06.2017, 10:53:32