edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Diplomarbeit

Autor(en): Michael Rothe
Titel: Immunisierungsstudien mit vom transmembranen Hüllprotein gp41 von HIV-1 abgeleiteten Hybridproteinen
Gutachter: Richard Lucius; Reinhard Kurth
Hochschule: Humboldt Universität zu Berlin
Erscheinungsdatum: 28.02.2007
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10035290)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): HIV-1, gp41, Hybridproteinen
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Die Entwicklung effektiver Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten wie AIDS ist eines der Hauptziele der Biowissenschaften. Eine Impfung wäre die kostengünstigste Möglichkeit zu Eindämmung von HIV und auch mit weniger medizinischem Aufwand verbunden. Um neutralisierende Antikörper gegen HIV-1 zu gewinnen, wurde als Antigen das transmembrane Hüllprotein gp41 gewählt, weil es eine entscheidende Rolle bei der Induktion der Fusion spielt und hochkonserviert ist.
Aufbauend auf erfolgreichen Versuchen dieser Arbeitsgruppe, neutralisierende Antikörper gegen das transmembrane Hüllprotein p15E der porcinen endogenen Retroviren (PERVs) und des felinen Leukämievirus (FeLV) zu gewinnen, wurden Hybridproteine entwickelt, die Epitope von gp41 von HIV im p15E von PERV enthalten. Ziel dieser Arbeit war es, verschiedene Hybridproteine zu produzieren, zu reinigen und die nach Immunisierung erhaltenen Seren auf bindende und neutralisierende Antikörper zu untersuchen. Im ersten Abschnitt der Arbeit wurde das Hybrid II-Antigen, das aus p15E von PERV und zwei Epitopen des gp41 von HIV-1 (E1 und E2) zusammengesetzt ist, in unterschiedlichen Mengen und Reinheitsstufen in den Immunisierungsstudien eingesetzt. Weiterhin wurden die Applikationsstellen bei der Immunisierung variiert. Obwohl unterschiedliche Titer bindender Antikörper induziert wurden, konnten - im Unterschied zu früheren Versuchen - keine neutralisierenden Antikörper nachgewiesen werden.
Im zweiten Abschnitt der Arbeit wurde das bestehende Hybrid II-Konstrukt durch Einklonieren zusätzlicher Nukleotide vor dem C-terminal integrierten HIV-Epitop E2 modifiziert. Im Protein wurde dadurch die E2-Sequenz durch die eingefügten Aminosäuren in ihrer Position relativ zum E1-Bereich verschoben und somit der Epitopcharakter verändert. Allerdings konnten auch bei der Immunisierung mit diesen Hybriden nur bindende, jedoch keine neutralisierenden Antikörper nachgewiesen werden. Um die Diskrepanzen zu früheren Untersuchungen aufzuklären, wurden genaue Analysen der Seren der immunisierten Tiere durchgeführt. Dabei zeigte sich, dass die Kolonie der Immunisierungsratten mit einem PERVverwandten Retrovirus, dem Koala-Retrovirus (KoRV) infiziert war. Der Nachweis erfolgte mittels PCR und Antikörpernachweis, einige Ratten entwickelten Tumore. Offensichtlich interferierte die KoRV-Infektion mit der Induktion neutralisierender Antikörper.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 23 ZugriffePDF: 17 ZugriffeStartseite: 33 ZugriffePDF: 24 ZugriffeStartseite: 29 ZugriffePDF: 20 ZugriffeStartseite: 14 ZugriffePDF: 26 ZugriffeStartseite: 19 ZugriffePDF: 48 ZugriffeStartseite: 19 ZugriffePDF: 33 ZugriffeStartseite: 12 ZugriffePDF: 28 ZugriffeStartseite: 15 ZugriffePDF: 25 ZugriffeStartseite: 18 ZugriffePDF: 16 ZugriffeStartseite: 11 ZugriffePDF: 26 ZugriffeStartseite: 19 ZugriffePDF: 29 ZugriffeStartseite: 19 ZugriffePDF: 51 ZugriffeStartseite: 23 ZugriffePDF: 39 ZugriffeStartseite: 20 ZugriffePDF: 28 ZugriffeStartseite: 16 ZugriffePDF: 30 ZugriffeStartseite: 17 ZugriffePDF: 28 ZugriffeStartseite: 17 ZugriffePDF: 31 ZugriffeStartseite: 22 ZugriffePDF: 43 ZugriffeStartseite: 14 ZugriffePDF: 24 ZugriffeStartseite: 16 ZugriffePDF: 22 ZugriffeStartseite: 50 ZugriffePDF: 49 ZugriffeStartseite: 81 ZugriffePDF: 20 ZugriffeStartseite: 11 ZugriffePDF: 27 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 26 Zugriffe
Mar
15
Apr
15
May
15
Jun
15
Jul
15
Aug
15
Sep
15
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Mar/2015:

  • Startseite – 526 (21.92 pro Monat)
  • PDF – 710 (29.58 pro Monat)
  •  
Generiert am 23.03.2017, 09:16:23