edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Dissertation

Autor(en): Rayk Behrendt
Titel: Immunogene und immunsuppressive Eigenschaften des transmembranen Hüllproteins gp41 von HIV
Gutachter: Reinhard Kurth; Detlev Krüger
Betreuer: Joachim Denner
Hochschule: Humboldt-Universität zu Berlin
Erscheinungsdatum: 01.02.2009
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10035520)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): HIV, gp41
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Die Entwicklung eines effektiven HIV-Impfstoffes ist bis heute nicht gelungen. Konventionelle Immunisierungsstrategien mit rekombinant hergestellten Hüllproteinen des Virus sowie deren Präsentation in verschiedensten Formen induzierten keine subtypenübergreifende, protektive Immunantwort gegen HIV. Die Gewinnung und Charakterisierung der gp41-spezifischen breit neutralisierenden monoklonalen Antikörper 2F5 und 4E10 bildete die Grundlage einer Reihe neuer epitopgerichteter Ansätze für die HIV-Impfstoffentwicklung. Bisherige Immunisierungsstudien basierten auf der Verwendung des linearen Hauptepitopes (E2) der beiden Antikörper aus dem C-terminalen Teil der Ektodomäne von gp41. Nach neueren Erkenntnissen, reicht für eine effektive Neutralisation durch 2F5 oder 4E10 die Bindung dieser Antikörper an ihr lineares Epitop in der membrannahen externen Region (MPER) von gp41 allein nicht aus. Vielmehr wurde die Beteiligung einer N-terminalen Domäne (E1) von gp41 an der neutralisationsaktiven Bindung von 2F5 bzw. 4E10 postuliert.
In dieser Arbeit wurden die beiden an der Neutralisation durch 2F5 und 4E10 beteiligten Epitopbereiche E1 und E2 des gp41 erstmals in das strukturell verwandte transmembrane Hüllprotein des Koala Retrovirus (KoRV) eingebracht. Die Applikation der hergestellten Antigene erfolgte sowohl in Form der codierenden DNA mittels ballistischer Immunisierung (GeneGun®) als auch durch bakteriell exprimierte Proteine. Mit beiden Strategien konnten für drei Hybridproteine in den ersten Studien eine HIV-1 gp41 spezifische, breit neutralisierende humorale Immunantwort im Rattenmodell induziert werden.
Diese Ergebnisse konnten jedoch in späteren Studien weder durch Proteinimmunisierung, noch durch die DNA-Immunisierung mit der GeneGun® reproduziert werden. Die Analyse der induzierten Immunantworten beider Versuchsreihen zeigte eine Verlagerung der Hauptimmunantwort auf die nicht HIV-1 spezifischen Bereiche des Trägerproteins. Es wurde eine bakterielle Fremdinfektion der Versuchtiere als eine Ursache dieses Phänomens festgestellt.
Dennoch stellen die generierten Hybridproteine einen wertvollen und innovativen Ansatz eines epitopgerichteten HIV-Vakzins dar. Die DNA-Immunisierung mittels GeneGun® konnte als geeignete Methode zur Präsentation membranständiger Antigene und zur epitopgerichtenten Induktion einer humoralen Immunantwort etabliert werden. Zur Evaluierung der Immunisierungsstudien wurde ein neuartiger real time PCR basierter in vitro Neutralisationstest um Kontrollen zur Virusspezifität und Cytotoxizität erweitert.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 5 ZugriffePDF: 13 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 16 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 12 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 15 ZugriffeStartseite: 13 ZugriffePDF: 53 ZugriffeStartseite: 12 ZugriffePDF: 25 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 39 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 26 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 13 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 25 ZugriffeStartseite: 10 ZugriffePDF: 19 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 13 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 10 ZugriffeStartseite: 46 ZugriffePDF: 33 ZugriffeStartseite: 74 ZugriffePDF: 20 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 19 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 31 ZugriffeStartseite: 10 ZugriffePDF: 10 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 20 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 20 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 19 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 14 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 9 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 22 Zugriffe
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Jun
17
Jul
17
Aug
17
Sep
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Oct/2015:

  • Startseite – 283 (11.79 pro Monat)
  • PDF – 496 (20.67 pro Monat)
  •  
Generiert am 23.10.2017, 04:25:21