edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Dissertation

Autor(en): Mirco Schmolke
Titel: Wirkmechanismus und Induktion neutralisierender Antikörper gegen das transmembrane Hüllprotein gp41 von HIV-1
Gutachter: Reinhardt Kurth; Angelika Barnekow
Betreuer: Joachim Denner
Hochschule: Westfälische Wilhelms-Universität Münster; Fachbereich Biologie der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät
Erscheinungsdatum: 2004
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10035469)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): HIV-1, gp41
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Die Entwicklung eines effektiven, subtypübergreifend wirksamen HIV-1-Impfstoff stellt auch mehr als 20 Jahre nach der Erstbeschreibung von AIDS eine der größten Herausforderungen der moderenen Virologie und Immunologie dar. Konventionelle Impfstoffansätze zur Induktion einer humoralen Immunantwort unter Verwendung von attenuierten oder abgetöteten Viren, gereinigten, viralen Proteine oder rekombinanten Untereinheitenvakzinen scheitern entweder an Sicherheitsbedenken oder induzierten lediglich bindende Antikörper.
In den letzten Jahren sind die Ursachen für dieses Scheitern durch immer detailliertere Strukturuntersuchungen des HI-Virus aufgedeckt worden. Seit einigen Jahren wird das Augenmerk vermehrt auf maskierte Strukturen gelegt, die erst während des Infektionsprozesses und der daraus resultierenden Konformationsänderungen im Oberflächen- Transmembran-Komplex offengelegt werden. Monoklonale Antikörper, die aus HIVpositiven Patienten isoliert wurden und gegen den Oberflächen-Transmembran-Komplex gerichtet sind, erkennen solche Strukturen und zeigen teilweise eine Neutralisationsspektrum, das praktisch alle Subtypen der Gruppe M umfasst. Der monoklonale Antikörper 2F5 gehört zur kleinen Gruppe dieser subtypübergreifend virusneutralisierenden Antikörper und wurde bereits erfolgreich in passiven Immunisierungsstudien im Primatenmodell und im Menschen getestet. Bisher ist es nicht gelungen, trotz Kenntnis des linearen 2F5-Epitops (ELDKWA) im membranproximalen Bereich der Ektodomäne von gp41, den Wirkmechnismus von 2F5 vollständig zu verstehen und Antigene zu konstruieren, die in vivo virusneutralisierende Antiseren induzieren, die ein ähnlich breites Neutralisationsspektrum aufweisen wie 2F5.
Hier konnte erstmals gezeigt werden, dass 2F5 in vitro Selektionsdruck auf den membranproximalen Anteil der Ektodomäne von gp41 ausübt und so die Bildung von neutralisationsresistenten Fluchtmutanten durch Aminosäureaustausche im 2F5-Kernepitop (LDKW) induziert.
Durch Bindungsstudien wurde hier erstmals eine Sequenz aus dem N-terminalen Bereich der Ektodomäne von gp41 identifiziert (E1-Sequenz), die die Bindung von 2F5 an die Sequenz ELDKWA deutlich steigert ohne selbst durch den Antikörper gebunden zu werden. Dieser Effekt konnte sowohl im ELISA, als auch im in vitro Neutralisationstest beobachtet werden. Es konnte gezeigt werden, dass die Bindung von 2F5 an ELDKWA bereits vor der Anlagerung des Virus an die Zielzelle erfolgt und eine Vorinkubation von Virus und 2F5 folglich zu einer gesteigerten Hemmung der Virusreplikation in vitro führt.
Auf Basis dieser Daten wurde ein neues, zweistufiges Bindungs- und Neutralisationsmodell erstellt, das sowohl die hier gewonnen Erkenntnisse über den Wirkmechanismus von 2F5, als auch die bisher veröffentlichten Strukturanalysen vereinigt.
Ausgehend von diesem neuen Bindungs- und Neutralisationsmodell wurden rekombinante Antigene konstruiert, die Anteile aus dem membranproximalen Bereich der Ektodomäne von gp41 und die E1-Sequenz in unterschiedlichen Trägermolekülen beinhalten. Zusätzlich wurden Plasmide generiert, die nach DNA-Immunisierung zur Präsentation der codierten gp41-abgeleiteten Antigene auf der Zelloberfläche führen.
Eines der hier entwickelten Antigene (Hybrid II) induzierte HIV-spezifische neutralisierende Seren im Rattenmodell und bildet möglichweise die Basis für die Entwicklung eines HIVVakzins.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 8 ZugriffePDF: 36 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 67 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 57 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 37 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 70 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 62 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 46 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 59 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 105 ZugriffeStartseite: 12 ZugriffePDF: 105 ZugriffeStartseite: 13 ZugriffePDF: 55 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 57 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 52 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 73 ZugriffeStartseite: 10 ZugriffePDF: 57 ZugriffeStartseite: 10 ZugriffePDF: 64 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 57 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 51 ZugriffeStartseite: 45 ZugriffePDF: 47 ZugriffeStartseite: 75 ZugriffePDF: 47 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 59 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 39 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 33 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 40 Zugriffe
May
15
Jun
15
Jul
15
Aug
15
Sep
15
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit May/2015:

  • Startseite – 276 (11.5 pro Monat)
  • PDF – 1375 (57.29 pro Monat)
  •  
Generiert am 23.05.2017, 14:54:51