edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Helen Bernard; Dirk Werber; Michael Höhle
Titel: Estimating the under-reporting of norovirus illness in Germany utilizing enhanced awareness of diarrhoea during a large outbreak of Shiga toxin-producing E. coli O104:H4 in 2011 – a time series analysis
Erschienen in: BMC Infectious Diseases 14 (116) , 2014
S. 1-6
Verlag: BioMedCentral
Verlags-URL: http://www.biomedcentral.com/1471-2334/14/116
DOI: 10.1186/1471-2334-14-116
Veröffentlichung auf edoc: 06.03.2014
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10035583)
Schlagwörter (eng): Epidemiology, Public health, Norovirus, Gastroenteritis, Disease notification, Time series analysis, Population surveillance, Under-reporting
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Infektionsepidemiologie
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (eng):
Background: Laboratory-confirmed norovirus illness is reportable in Germany since 2001. Reported case numbers are known to be undercounts, and a valid estimate of the actual incidence in Germany does not exist. An increase of reported norovirus illness was observed simultaneously to a large outbreak of Shiga toxin-producing E. coli O104:H4 in Germany in 2011 – likely due to enhanced (but not complete) awareness of diarrhoea at that time. We aimed at estimating age- and sex-specific factors of that excess, which should be interpretable as (minimal) under-reporting factors of norovirus illness in Germany.
Methods: We used national reporting data on laboratory-confirmed norovirus illness in Germany from calendar week 31 in 2003 through calendar week 30 in 2012. A negative binomial time series regression model was used to describe the weekly counts in 8∙2 age-sex strata while adjusting for secular trend and seasonality. Overall as well as age- and sex-specific factors for the excess were estimated by including additional terms (either an O104:H4 outbreak period indicator or a triple interaction term between outbreak period, age and sex) in the model.
Results: We estimated the overall under-reporting factor to be 1.76 (95% CI 1.28-2.41) for the first three weeks of the outbreak before the outbreak vehicle was publicly communicated. Highest under-reporting factors were here estimated for 20–29 year-old males (2.88, 95% CI 2.01-4.11) and females (2.67, 95% CI 1.87-3.79). Under-reporting was substantially lower in persons aged <10 years and 70 years or older.
Conclusions: These are the first estimates of (minimal) under-reporting factors for norovirus illness in Germany. They provide a starting point for a more detailed investigation of the relationship between actual incidence and reporting incidence of norovirus illness in Germany.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 1 ZugriffePDF: 27 ZugriffePDF: 8 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 8 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 15 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 11 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 17 ZugriffePDF: 17 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 13 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 10 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 34 ZugriffePDF: 13 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 18 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 17 ZugriffePDF: 14 ZugriffePDF: 11 ZugriffePDF: 14 ZugriffePDF: 11 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 16 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 17 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 22 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 10 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 13 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 13 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 11 Zugriffe
May
15
Jun
15
Jul
15
Aug
15
Sep
15
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit May/2015:

  • Startseite – 50 (2.08 pro Monat)
  • PDF – 360 (15 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 27.05.2017, 23:16:02