edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Christina Frank; Astrid Milde-Busch; Dirk Werber
Titel: Results of surveillance for infections with Shiga toxinproducing Escherichia coli (STEC) of serotype O104:H4 after the large outbreak in Germany, July to December 2011
Erschienen in: EuroSurveillance 19 (14) , 2014
S. 1-6
Verlag: ECDC
Verlags-URL: http://www.eurosurveillance.org/ViewArticle.aspx?ArticleId=20760
Veröffentlichung auf edoc: 28.04.2014
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10036236)
Schlagwörter (eng): Humans, Female, Male, Adult, Germany/epidemiology, Middle Aged, Time Factors, Escherichia coli Infections/microbiology, Population Surveillance, Disease Outbreaks, Serotyping, Escherichia coli Infections/epidemiology, Shiga-Toxigenic Escherichia coli/isolation & purification, Escherichia coli Infections/transmission, Hemolytic-Uremic Syndrome/epidemiology, Mandatory Reporting, Gastroenteritis/epidemiology, Shiga-Toxigenic Escherichia coli/classification, Hemolytic-Uremic Syndrome/microbiology, Foodborne Diseases/epidemiology, Foodborne Diseases/microbiology, Communicable Disease Control, Cross Infection/epidemiology, Gastroenteritis/microbiology, Shiga-Toxigenic Escherichia coli/genetics, Trigonella/microbiology
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Infektionsepidemiologie
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (eng):
After the massive outbreak of infections with Shiga toxin-producing Escherichia coli (STEC) of serotype O104:H4 in Germany in the summer of 2011, post-outbreak surveillance for further infections with this type of STEC was maintained until the end of 2011. This surveillance was based on national mandatory reporting of STEC infections and the associated complication of haemolytic uraemic syndrome (HUS), as well as on data obtained from a questionnaire. Between the outbreak’s end (5 July) and 31 December 2011, a total of 33 post-outbreak cases were recorded. Post-outbreak cases occurred with diminishing frequency towards the year’s end and resembled the outbreak cases in many respects, however the proportion of HUS among all post-outbreak cases was smaller than during the outbreak. Two thirds of the post-outbreak cases were likely infected by contact with known outbreak cases. Both laboratory and nosocomial spread was noted in this period. No post-outbreak case recalled sprout consumption as a potential source of infection. The scarcity of information conveyed by the nonculture tests routinely used in Germany to diagnose STEC made linkage of post-outbreak cases to the outbreak difficult. Though post-outbreak surveillance demonstrated the outbreak strain’s potential for lengthy chains of transmission aided by prolonged shedding, our results and continued routine surveillance until the end of 2013 do not support the notion, that the outbreak strain has been able to establish itself in the German environment.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
PDF: 5 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 14 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 9 ZugriffePDF: 9 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 16 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 9 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 16 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 11 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 23 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 27 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 27 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 57 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 27 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 13 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 14 ZugriffePDF: 13 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 11 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 10 ZugriffePDF: 18 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 17 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 13 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 17 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 16 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 11 Zugriffe
Mar
15
Apr
15
May
15
Jun
15
Jul
15
Aug
15
Sep
15
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Mar/2015:

  • Startseite – 68 (2.96 pro Monat)
  • PDF – 403 (16.79 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 29.03.2017, 06:52:21