edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Michael Lange; Hans Butschalowsky; Franziska Jentsch; Ronny Kuhnert; Angelika Schaffrath Rosario; Martin Schlaud; Panagiotis Kamtsiuris
Titel: Die erste KiGGS-Folgebefragung (KiGGS Welle 1) – Studiendurchführung, Stichprobendesign und Response
Erschienen in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57 (7) , 2014
S. 747-761
Verlag: Springer
Verlags-URL: http://link.springer.com/article/10.1007/s00103-014-1973-9
DOI: 10.1007/s00103-014-1973-9
Veröffentlichung auf edoc: 20.06.2014
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10036521)
Schlagwörter (ger): Gesundheitssurvey, Kinder und Jugendliche, Stichprobe, Response, Gewichtung
Schlagwörter (eng): Health survey, Children and adolescents, Sample, Response, Weighting
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Die „Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland“ (KiGGS) ist Bestandteil des Gesundheitsmonitorings des Robert Koch-Instituts (RKI). Nach der KiGGS-Basiserhebung (2003–2006), die Untersuchungen und Befragungen von Kindern und Jugendlichen im Alter von 0 bis 17 Jahren umfasste, wurde KiGGS Welle 1 (2009 − 12) als Telefonbefragung durchgeführt. Neben der Bereitstellung längsschnittlicher Daten besteht eine zweite zentrale Zielsetzung von KiGGS darin, für den Altersbereich von 0 bis 17 Jahren wiederholt bundesweite, bevölkerungsbezogene Querschnittdaten zur gesundheitlichen Lage bereitzustellen. Das Stichprobendesign von KiGGS Welle 1 sah deshalb neben der Wiedereinladung von Teilnehmenden der KiGGS-Basiserhebung (KiGGS-Kohorte) die Ziehung einer neuen Einwohnermeldeamtsstichprobe 0- bis 6-jähriger Kinder aus den 167 Studienorten vor, da dieser Altersbereich durch die älter gewordenen Wiedereingeladenen nicht mehr besetzt war. Der vorliegende Beitrag konzentriert sich auf den für Prävalenzschätzungen im Kindes- und Jugendalter relevanten Altersbereich von 0 bis 17 Jahren. Insgesamt nahmen 12.368 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren teil, darunter 4455 Ersteingeladene und 7913 Wiedereingeladene (Response 38,8 und 72,9 %). Der Vergleich der Nettostichprobe mit der Bevölkerung Deutschlands (0 bis 17 Jahre) bezüglich verschiedener Merkmale und eine Analyse des Zusammenhangs zwischen der Wiederteilnahmerate und in der KiGGS-Basiserhebung erhobenen Merkmalen bei den 7- bis 17-Jährigen weisen auf eine verzerrungsarme Stichprobe hin. Zur Anpassung der Stichprobe hinsichtlich einzelner Merkmale an die Bevölkerungsstruktur sowie zum partiellen Ausgleich der Nonresponse wurden für Querschnitt- und Trendanalysen jeweils Gewichtungsfaktoren berechnet.
Abstract (eng):
The “German Health Interview and Examination Survey for Children and Adolescents” (KiGGS) is part of the health monitoring system of the Robert Koch Institute (RKI). Following the KiGGS baseline study (2003 − 06), which comprised interviews and physical examinations of 0- to 17-year-old participants, KiGGS Wave 1 (2009 − 2012) was carried out as a telephone-based survey. In addition to providing longitudinal data, a second essential aim of KiGGS is to regularly provide population-based cross-sectional data on the health situation of children and adolescents aged 0–17 years living in Germany. Therefore, the study population of KiGGS Wave 1 consists of re-invited participants from the baseline study (KiGGS cohort), supplemented by newly invited children aged 0–6 years. The newly invited participants were randomly chosen from local population registries in the 167 baseline sample points. This method was chosen to supplement the sample with younger age groups. This article focuses on the age groups from 0 to 17 years, which are relevant for prevalence estimations among children and adolescents. In total 12,368 children and adolescents took part; among them 4,455 newly invited and 7,913 re-invited participants (response 38.8 and 72.9 %, respectively). A comparison of the net sample with the resident German population (0–17 years) regarding particular population characteristics and an analysis of the relationship between the re-participation rate and certain characteristics collected in the baseline study (7–17 years) suggest a mostly unbiased sample. To account for certain aspects of the population and nonresponse, cross-sectional and trend analyses were partially corrected by weighting factors.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 4 ZugriffePDF: 235 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 266 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 196 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 213 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 237 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 231 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 297 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 362 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 214 ZugriffeStartseite: 10 ZugriffePDF: 207 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 220 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 210 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 180 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 175 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 138 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 167 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 208 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 174 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 192 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 228 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 262 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 220 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 210 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 193 Zugriffe
Jul
15
Aug
15
Sep
15
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Jun
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul/2015:

  • Startseite – 110 (4.58 pro Monat)
  • PDF – 5235 (218.13 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 26.07.2017, 00:37:03