edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Roma Schmitz; Michael Thamm; Ute Ellert; Margrit Kalcklösch; Martin Schlaud
Titel: Verbreitung häufiger Allergien bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland – Ergebnisse der KiGGS-Studie – Erste Folgebefragung (KiGGS Welle 1)
Erschienen in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57 (7) , 2014
S. 771-778
Verlag: Springer
Verlags-URL: http://link.springer.com/article/10.1007/s00103-014-1975-7
DOI: 10.1007/s00103-014-1975-7
Veröffentlichung auf edoc: 20.06.2014
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10036548)
Schlagwörter (ger): Kinder, Jugendliche, KiGGS, Deutschland, Allergien
Schlagwörter (eng): Germany, Children, Adolescents, Allergies
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Die erste Folgebefragung der Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS Welle 1), die von 2009 bis 2012 als kombinierte Quer- und Längsschnitterhebung durchgeführt wurde, liefert u. a. aktuelle Daten zu allergischen Erkrankungen. Die Datenerhebung erfolgte mittels Telefoninterviews. Insgesamt nahmen 6093 Mädchen und 6275 Jungen bzw. deren Eltern teil, darunter 4455 Ersteingeladene (0 bis 6 Jahre; Response 38,8 %) und 7913 Wiedereingeladene (7 bis 17 Jahre; Response 72,9 %). Laut Elternangaben war aktuell knapp ein Sechstel der Kinder und Jugendlichen von mindestens einer atopischen Erkrankung betroffen (15,6 %, 95 %-Konfidenzintervall 14,7–16,5). Die 12-Monats-Prävalenzen von Heuschnupfen, Neurodermitis und Asthma bronchiale betrugen 9,1 % (8,4–9,8), 6,0 % (5,4–6,6) bzw. 4,1 % (3,6–4,6). 2,2 % (1,9–2,6) der Kinder und Jugendlichen litten aktuell an einem allergischen Kontaktekzem. Im Vergleich zur KiGGS-Basiserhebung von 2003 bis 2006 hat in KiGGS Welle 1 ein höherer Anteil von Eltern die Frage nach dem Auftreten von Asthma bronchiale in den letzten 12 Monaten bei ihren Kindern und Jugendlichen bejaht (4,1 vs. 3,2 %; p = 0,0034). Der Gesamtanstieg ist auf gestiegene Prävalenzen bei 0- bis 6-Jährigen und hier vor allem bei Mädchen zurückzuführen. Für Heuschnupfen fallen höhere 12-Monats-Prävalenzen ebenfalls in den beiden unteren Altersgruppen und auch hier vor allem bei Mädchen auf. Der Gesamtanstieg ist aber nicht statistisch signifikant (9,1 vs. 8,3 %; p = 0,08). Für Neurodermitis war insgesamt ein rückläufiger Trend in der aktuellen Betroffenheit zu beobachten [6,8 % (2003–2006) vs. 5,4 % (2009–2012); p = 0,0015].
Abstract (eng):
The first follow-up of the German Health Interview and Examination Survey for Children and Adolescents (KiGGS Wave 1) was conducted from 2009 to 2012 as a combined cross-sectional and longitudinal study and provides, among other things, data on allergic diseases. Data collection was carried out by telephone interviews. In total, 6,093 girls and 6,275 boys were included, among them 4,455 newly recruited 0- to 6-year-olds (response 38.8 %) and 7,913 KiGGS follow-up participants aged 7–17 years (response 72.9 %). Based on parent reports, 15.6 % (95 % confidence interval 14.7–16.5) of children and adolescents aged 0–17 years were currently affected by at least one atopic disease. The 12-month prevalence rates of hay fever, atopic dermatitis, and asthma were 9.1 % (8.4–9.8), 6.0 % (5.4–6.6), and 4.1 % (3.6–4.6), respectively. In all, 2.2 % (1.9–2.6) of the children and adolescents were currently suffering from contact dermatitis. Compared with the baseline KiGGS survey from 2003 to 2006, a higher percentage of participants reported the occurrence of asthma within the past 12 months in the recent KiGGS Wave 1 (4.1 vs. 3.2 %; p = 0.0034). The total increase is mainly due to higher prevalence rates among 0- to 6-year-olds, especially in girls. Higher 12-month prevalence rates can be also observed for hay fever among 0- to 6-year-olds, especially in girls, although the total increase is not statistically significant (9.1 vs. 8.3 %; p = 0.08). There was a declining trend for atopic dermatitis: 6.8 % (2003–2006) vs. 5.4 % (2009–2012); p = 0.0015.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
PDF: 253 ZugriffePDF: 223 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 165 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 167 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 199 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 194 ZugriffePDF: 154 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 218 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 320 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 206 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 224 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 237 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 232 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 235 ZugriffePDF: 160 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 142 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 160 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 225 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 167 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 245 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 192 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 266 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 279 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 253 Zugriffe
Jun
15
Jul
15
Aug
15
Sep
15
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jun/2015:

  • Startseite – 71 (3.23 pro Monat)
  • PDF – 5116 (213.17 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 25.06.2017, 11:09:22