edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Hannelore Neuhauser; Christina Poethko-Müller
Titel: Chronische Erkrankungen und impfpräventable Infektionserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland – Ergebnisse der KiGGS-Studie – Erste Folgebefragung (KiGGS Welle 1)
Erschienen in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57 (7) , 2014
S. 779-788
Verlag: Springer
Verlags-URL: http://link.springer.com/article/10.1007/s00103-014-1976-6
DOI: 10.1007/s00103-014-1976-6
Veröffentlichung auf edoc: 20.06.2014
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10036553)
Schlagwörter (ger): Chronische Erkrankungen, Kinder und Jugendliche, Impfpräventable Infektionserkrankungen, Epilepsie, Migräne
Schlagwörter (eng): Children and adolescents, Chronic diseases, Vaccine-preventable diseases, Epilepsy, Migraine
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland konnte erstmals durch den Kinder- und Jugendgesundheitssurvey KiGGS 2003 bis 2006 umfassend untersucht werden. Die erste Folgebefragung der KiGGS-Studie (KiGGS Welle 1) liefert als bundesweite telefonische Befragung unter anderem Daten zu ausgewählten chronischen Erkrankungen und impfpräventablen Infektionskrankheiten aus den Jahren 2009 bis 2012. KiGGS Welle 1 ist eine kombinierte Quer- und Längsschnitterhebung basierend auf Einwohnermeldeamtstichproben aus den 167 KiGGS-Studienorten. Die Auswertungen basieren auf n = 12.368 (7913 Wiedereingeladene 7- bis 17-Jährige, Response 72 % und 4455 Ersteingeladene 0- bis 6-Jährige, Response 42 %). Nach Angaben der Eltern ist die Lebenszeitprävalenz von Windpocken und Keuchhusten in den Zielgruppen für die veränderten Impfempfehlungen deutlich zurückgegangen, für Masern lag sie in allen Altersgruppen unverändert auf zu hohem Niveau. Nach Angaben der Eltern hatten 16,2 % (15,3–17,1) der 0- bis 17-jährigen Kinder und Jugendlichen ein lang andauerndes chronisches Gesundheitsproblem, davon sei jedoch nur jedes fünfte Kind eingeschränkt oder daran gehindert, Dinge zu tun, die Gleichaltrige tun können. Die Lebenszeitprävalenzen waren bei 7- bis 17-Jährigen für Epilepsie 1,2 % (0,9–1,6), (Epilepsie 12-Monats-Prävalenz 0,4 %), für Migräne 5,0 % (4,4–5,7), für Diabetes 0,2 % (0,1–0,3); bei 0- bis 6-Jährigen: für eine Herzkrankheit 2,0 % (1,5–2,6); für einen Fieberkrampf 3,1 % (2,5–3,8) [Fieberkrampf 12-Monats-Prävalenz in der am meisten betroffenen Gruppe der 0- bis 2-Jährigen 1,0 % (0,6–1,6)]. Auch wenn weitere, in diesem Heft dargestellte Ergebnisse von KiGGS Welle 1 zeigen, dass es der Mehrheit der Kinder in Deutschland gut oder sehr gut geht, sind chronische Gesundheitsprobleme nicht selten und bedürfen eines sorgfältigen Monitorings. Infektionserkrankungen können in Deutschland durch die Umsetzung der Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) wirksam eingedämmt werden.
Abstract (eng):
The German Health Interview and Examination Survey for Children and Adolescents (KiGGS) 2003–2006 is the first nationwide comprehensive study on the health of children and adolescents living in Germany. The KiGGS first interview follow-up is a telephone interview study that collected, among other things, data on a number of chronic and vaccine-preventable diseases in 2009–2012 and is a combined cross-sectional and longitudinal study based on a population registry sample from the 167 KiGGS study points. The analysis is based on 12,368 respondents (7913 KiGGS follow-up participants aged 7–17 years, response 72 % and 4455 newly recruited 0- to 6-year-olds, response 42 %). Based on parent reports the lifetime prevalence of both chickenpox and pertussis has decreased in the population targeted by recently changed vaccination recommendations. For measles the prevalence remained unsatisfactorily high in each investigated age group. Of the children and adolescents aged 0–17 years 16 % (95 % confidence interval CI 15.2–17.0 %) had a long-standing chronic health condition according to the parents. Of these, however, only one in five was affected in their routine daily activities. The lifetime prevalence in 7- to 17-year-olds was 1.2 % (0.9–1.6) for epilepsy (0.4 % for the past 12 months), 5.0 % (4.4–5.7) for migraine, 0.2 % (0.1–0.3) for diabetes and in 0 to 6-year-olds 2.0 % (1.5–2.6) for heart conditions and 3.1 % (2.5–3.8) for febrile seizures with a -prevalence in 0 to 2-year-olds which are most affected of 1.0 % (0.6–1.6) in the past 12 months. The vast majority of children and adolescents in Germany are in good or very good health as suggested by other results reported in this issue; however, chronic conditions are not rare and need continuous monitoring. These results confirm that implementation of the vaccination recommendations of the German Standing Committee on Vaccination (STIKO) can lead to effective prevention of infectious diseases in Germany.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 1 ZugriffePDF: 310 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 258 ZugriffePDF: 267 ZugriffePDF: 257 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 195 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 180 ZugriffePDF: 248 ZugriffePDF: 240 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 215 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 260 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 323 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 262 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 259 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 204 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 228 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 183 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 166 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 184 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 230 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 271 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 201 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 268 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 225 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 234 Zugriffe
Apr
15
May
15
Jun
15
Jul
15
Aug
15
Sep
15
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Apr/2015:

  • Startseite – 52 (2.17 pro Monat)
  • PDF – 5668 (236.17 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 26.04.2017, 06:04:04