edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Ute Ellert; Anna-Kristin Brettschneider; Ulrike Ravens-Sieberer
Titel: Gesundheitsbezogene Lebensqualität bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland – Ergebnisse der KiGGS-Studie – Erste Folgebefragung (KiGGS Welle 1)
Verlag: Springer
Verlags-URL: http://link.springer.com/article/10.1007/s00103-014-1978-4
DOI: 10.1007/s00103-014-1978-4
Veröffentlichung auf edoc: 20.06.2014
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10036578)
Schlagwörter (ger): Subjektive Gesundheit, Kinder und Jugendliche, Lebensqualität, KIDSCREEN-10
Schlagwörter (eng): Children and adolescents, Subjective health, Health-related quality of life
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
In den letzten Jahrzehnten vollzog sich ein Wandel im Gesundheits- und Krankheitsspektrum von Kindern und Jugendlichen, der unter anderem mit einer Zunahme psychischer Auffälligkeiten und einer Verschiebung von akuten zu chronischen Erkrankungen einherging. Als Maß der subjektiven Gesundheit erhält die gesundheitsbezogene Lebensqualität in dieser Phase einen umso höheren Stellenwert. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die gesundheitsbezogene Lebensqualität der Kinder und Jugendlichen unter Verwendung eines international standardisierten Fragebogeninstrumentes, dem KIDSCREEN-10, zu beschreiben. Im Rahmen der KiGGS-Folgebefragung von 2009 bis 2012 (KiGGS Welle 1) beantworteten 2567 Eltern von 7- bis 10-jährigen Kindern und 4878 Jugendliche ab 11 Jahren den KIDSCREEN-10. Die gesundheitsbezogene Lebensqualität der 7- bis 10-jährigen Mädchen und Jungen schätzten 94 % der Eltern als sehr gut oder gut ein. In der Selbsteinschätzung der 11- bis 17-Jährigen waren es sogar 96 %, die ihre Lebensqualität als sehr gut oder gut einschätzten. Sowohl körperliche Erkrankungen und Schmerzen als auch psychische Auffälligkeiten und ein niedriger sozioökonomischer Status gingen mit Einschränkungen in der gesundheitsbezogenen Lebensqualität einher. Die Unterschiede in der gesundheitsbezogenen Lebensqualität nach sozialer Lage ließen sich im multivariaten Modell nicht bestätigen. Die gesundheitsbezogene Lebensqualität der untersuchten Kinder und Jugendlichen erwies sich überwiegend als sehr gut oder gut. Interventionen zur Verbesserung der Lebensqualität sind jedoch bei Kindern und Jugendlichen mit körperlichen Erkrankungen und psychischen Auffälligkeiten unabhängig von ihrer sozialen Lage zwingend erforderlich.
Abstract (eng):
In recent years, there has been a change in the health and disease spectrum among children and adolescents, with an increase in mental health problems and a shift from acute to chronic illness. In this phase, the health-related quality of life (HRQoL) has increased in importance as a dimension of subjective health. The aim of this study is to describe the HRQoL of children and adolescents measured with the internationally standardized screening instrument KIDSCREEN-10. In the follow-up of the KiGGS study in 2009-2012 (KiGGS Wave 1), 2,567 parents of children aged 7–10 years and 4,878 adolescents aged 11 years or older completed the KIDSCREEN-10 questionnaire. In all, 94% of parents of 7- to 10-year-old girls and boys estimate the HRQoL of their children to be “very good” or “good.” Of the 11- to 17-year-old adolescents, 96 % report their HRQoL as “very good” or “good.” Somatic diseases and pain as well as mental health problems and a low social status are included in the HRQoL in only a limited way. Potential differences in HRQoL by social status were not confirmed in multivariate models. The HRQoL of the examined children and adolescents is predominantly very good or good. Interventions to improve the HRQoL of children and adolescents with diseases and psychopathological problems are necessary, regardless of their social status.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 ZugriffePDF: 304 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 267 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 338 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 255 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 261 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 283 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 272 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 290 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 357 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 315 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 300 ZugriffeStartseite: 12 ZugriffePDF: 282 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 268 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 279 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 247 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 217 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 280 ZugriffeStartseite: 11 ZugriffePDF: 276 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 225 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 312 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 270 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 267 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 243 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 269 Zugriffe
Jun
15
Jul
15
Aug
15
Sep
15
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jun/2015:

  • Startseite – 115 (4.79 pro Monat)
  • PDF – 6677 (278.21 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 23.06.2017, 12:48:01