edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Kristin Manz; Robert Schlack; Christina Poethko-Müller; Gert Mensink; Jonas Finger; Thomas Lampert
Titel: Körperlich-sportliche Aktivität und Nutzung elektronischer Medien im Kindes- und Jugendalter – Ergebnisse der KiGGS-Studie – Erste Folgebefragung (KiGGS Welle 1)
Erschienen in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57 (7) , 2014
S. 840-848
Verlag: Springer
Verlags-URL: http://link.springer.com/article/10.1007/s00103-014-1986-4
DOI: 10.1007/s00103-014-1986-4
Veröffentlichung auf edoc: 20.06.2014
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10036616)
Schlagwörter (ger): Gesundheitssurvey, Kinder, Jugendliche, Körperliche Aktivität, Deutschland, Elektronische Medien
Schlagwörter (eng): Germany, Children, Adolescents, Physical activity, Health survey, Screen-based media
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Körperliche Aktivität im Kindes- und Jugendalter trägt entscheidend zur positiven Entwicklung der Gesundheit bei, während körperliche Inaktivität, insbesondere Bildschirmmediennutzung, mit der Entstehung von Übergewicht assoziiert ist. Die Förderung der körperlichen Aktivität im Kindes- und Jugendalter ist aufgrund dessen ein wesentlicher Bestandteil von nationalen Public-Health-Maßnahmen. Ziel des Artikels ist es, anhand der bundesweiten Daten der ersten Folgebefragung des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS Welle 1) das Bewegungsverhalten von Kindern und Jugendlichen in Deutschland zu beschreiben. Darüber hinaus wird analysiert, inwieweit die körperliche und sportliche Aktivität bei Jugendlichen im Alter von 11 bis 17 Jahren in Zusammenhang mit dem Ausmaß der Bildschirmmediennutzung steht. Die Analyse schloss mittels telefonischen Interviews erhobene Daten von 10.426 Kindern und Jugendlichen im Alter von 3 bis 17 Jahren ein. Kinder ab 11 Jahren beantworteten die Fragen selbst, während für jüngere Kinder ein Elternteil befragt wurde. In die deskriptiven Analysen wurden soziale und demografische Faktoren einbezogen. Nach den Ergebnissen von KiGGS Welle 1 trieben 77,5 % (95 %-Kl 76,0–78,9) der Kinder und Jugendlichen Sport, und 59,7 % (58,1–61,3) waren in einem Sportverein aktiv. Die WHO-Empfehlung, täglich mindestens 60 min körperlich aktiv zu sein, wurde von 27,5 % (26,0–28,9) erreicht. Ein sozialer Gradient zuungunsten der Kinder und Jugendlichen mit niedrigem sozioökonomischem Status bestand bezüglich des Sporttreibens. Die Zusammenhangsanalyse mit der Bildschirmmediennutzung ergab für Jugendliche, dass eine hohe Bildschirmnutzung stärker mit einer geringeren Sportbeteiligung als mit geringer körperlicher Aktivität einherging. Zukünftig sollten präventive Maßnahmen gezielt die Alltagsaktivität von Kindern und Jugendlichen fördern und darüber hinaus Kinder und Jugendliche mit niedrigem SES unterstützen, sportlich aktiv zu werden.
Abstract (eng):
Physical activity during childhood and adolescence has numerous health benefits, while sedentary behavior, especially electronic media use, is associated with the development of overweight. Therefore, the promotion of physical activity during childhood and adolescence is an integral part of national public health efforts. The aim of this article is to describe the physical activity behavior of German children and adolescents based on the nationwide data of the German Health Interview and Examination Survey for Children and Adolescents (KiGGS wave 1). Furthermore, the association between physical activity and sports participation and use of screen-based media in youth aged 11 to 17 years was analyzed. The analyses included data from 10,426 children and adolescents aged 3–17 years collected by telephone interviews. Children older than 11 years answered the questions by themselves, whereas a parent was interviewed for younger children. The descriptive analyses were performed under consideration of social and demographic factors. According to the results of KiGGS wave 1 a total of 77.5 % (95 % Cl 76.0–78.9 %) of the children and adolescents participated in sports activities, and 59.7 % (58.1–61.3 %) were members of a sports club. The recommendation of the World Health Organization (WHO) to be physically active at least 60 min per day was achieved by 27.5 % (26.0–28.9 %). Children and adolescents with a low socioeconomic status (SES) participated less in sports activities than children of higher SES groups. Excessive use of screen-based media was more likely to be associated with lack of sports participation than with a lack of physical activity. In the future, preventive measures should promote the daily physical activity of children and adolescents and additionally encourage children and adolescents with low SES to participate in sports activities.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 ZugriffePDF: 426 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 404 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 403 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 383 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 393 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 373 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 457 ZugriffeStartseite: 14 ZugriffePDF: 554 ZugriffeStartseite: 11 ZugriffePDF: 523 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 477 ZugriffeStartseite: 12 ZugriffePDF: 483 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 515 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 426 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 409 ZugriffeStartseite: 15 ZugriffePDF: 401 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 422 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 466 ZugriffeStartseite: 13 ZugriffePDF: 279 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 485 ZugriffeStartseite: 10 ZugriffePDF: 486 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 379 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 379 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 396 ZugriffeStartseite: 27 ZugriffePDF: 394 Zugriffe
Jul
15
Aug
15
Sep
15
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Jun
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul/2015:

  • Startseite – 207 (8.63 pro Monat)
  • PDF – 10313 (429.71 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 25.07.2017, 18:49:39