edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Judith Koch; Anja Takla
Titel: Effekte der Masern-Mumps-Röteln (MMR)-Impfung auf die Epidemiologie von Mumps in Deutschland
Erschienen in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 56 (9) , 2013
S. 1305-1312
Verlag: Springer
Verlags-URL: http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs00103-013-1784-4
DOI: 10.1007/s00103-013-1784-4
Veröffentlichung auf edoc: 29.09.2014
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10037580)
Schlagwörter (ger): Epidemiologie, Deutschland, Mumps, Parotitis epidemica, MMR-Impfung
Schlagwörter (eng): Germany, Epidemiology, Epidemic parotitis, MMR vaccination
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Infektionsepidemiologie
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Mumps ist eine akute virale Infektionskrankheit, die durch eine ein- bzw. beidseitige schmerzhafte Parotisschwellung gekennzeichnet ist. Seit 1976 empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) in der Bundesrepublik die Mumpsimpfung als Standardimpfung im Kindesalter. In den östlichen Bundesländern wurde die Impfung nach der Wiedervereinigung eingeführt. In Deutschland hat es während der letzten Jahrzehnte kein einheitliches Surveillancesystem zur Überwachung der Mumpsepidemiologie gegeben. Für die ehemalige DDR und die östlichen Bundesländer können Mumpserkrankungen auf der Basis von Daten aus verschiedenen Überwachungssystemen für den Zeitraum von 1968 bis 2012 abgebildet werden. Demnach ist die Mumpsinzidenz von jährlich > 200 Erkrankungen/100.000 Einwohner in der Vorimpfära auf mittlerweile weniger als  95 % gesteigert und bestehende Impflücken unter Erwachsenen geschlossen werden können.
Abstract (eng):
Mumps is an acute viral infectious disease characterized by fever and swelling and tenderness of one or more salivary glands, usually the parotid gland. Since 1976, the German Standing Committee on Vaccination (STIKO) has recommended a mumps vaccination as part of the routine immunization schedule in former West Germany. In East Germany, the vaccination was only introduced in 1991 after reunification. In the preceding decades, no comprehensive surveillance system existed in Germany. However, for East Germany and the successional federal states of former East Germany, data on mumps incidence are available from different Eastern surveillance systems for the time period 1968–2012. According to these data, the incidence of mumps has dropped from > 200 cases/100,000 annually in the pre-vaccine era to currently
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 1 ZugriffePDF: 23 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 23 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 19 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 20 ZugriffePDF: 14 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 19 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 18 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 24 ZugriffePDF: 20 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 26 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 30 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 21 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 18 ZugriffePDF: 19 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 21 ZugriffePDF: 10 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 10 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 15 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 6 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 8 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 11 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 12 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 14 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 5 Zugriffe
Jul
15
Aug
15
Sep
15
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Jun
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul/2015:

  • Startseite – 60 (2.5 pro Monat)
  • PDF – 406 (16.92 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 23.07.2017, 14:53:50