edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Volker Rickerts
Titel: Identifizierung von Pilzen in Gewebeschnitten mit Fluoreszenz-in-situ-Hybridisierung
Erschienen in: Der Pathologe 34 (6) , 2013
S. 528-533
Verlag: Springer
Verlagshinweis: Rickerts, V.
Identification of fungal pathogens in tissue samples using fluorescence in situ hybridization [Identifizierung von Pilzen in Gewebeschnitten mit Fluoreszenz-in-situ- Hybridisierung]
(2013) Pathologe, 34 (6), pp. 528-533.
Verlags-URL: http://link.springer.com/article/10.1007/s00292-013-1832-8
DOI: 10.1007/s00292-013-1832-8
Veröffentlichung auf edoc: 06.10.2014
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10037749)
Schlagwörter (ger): Invasive Pilzinfektion, Aspergillose, Candidose, Histopathologie, Mukormykose
Schlagwörter (eng): Aspergillosis, Candidiasis, Mucormycosis, Histopathology, Invasive fungal infection
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Infektionskrankheiten / Erreger
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Pilzinfektionen sind trotz der Verfügbarkeit neuer Antimykotika mit einer hohen Letalität assoziiert. Aufgrund differenter Empfindlichkeit verschiedener Pilze kommt der Erregeridentifizierung eine entscheidende Bedeutung bei der Auswahl effektiver antimykotischer Therapien zu. Neben der Einteilung der Erregermorphologie im Gewebe und der Erregeranzucht werden vermehrt molekularbiologische Verfahren eingesetzt, um Mykoseerreger aus Organbiopsien zu identifizieren. Polymerasekettenreaktion(PCR)-basierte Verfahren erlauben einen sensitiven Erregernachweis. Allerdings ist mit dem Nachweis fungaler DNA nicht zu unterscheiden ob eine Kolonisation, Kontamination oder invasive Infektion vorliegt. Hybridisierungstechniken werden entwickelt, um Pilze durch Hybridisierung synthetischer, mit Fluoreszenzfarbstoffen markierter Oligonukleotide an komplementäre Sequenzen ribosomaler RNA zu identifizieren. Durch Auswahl geeigneter Sonden können Gruppen von Pilzen bis hin zu einzelnen Spezies fluoreszenzmikroskopisch identifiziert und im infektiösen Prozess lokalisiert werden. Sie wurden erfolgreich angewendet, um Erreger tiefer Mykosen zu identifizieren.
Abstract (eng):
Deep fungal infections are associated with significant mortality despite the availability of new antifungal agents. The identification of causative fungi is important to define successful antifungal therapies as agents differ in the in vitro susceptibility. Characterization of tissue morphology and cultivation from tissue provide important clues to patient management. Molecular techniques such as PCR-based assays are increasingly being used to identify agents of invasive fungal infections. However, potential contamination limits the use when ubiquitous fungi are targeted. Hybridization with fluorescently labeled probes targeting the ribosomal RNA of fungi is emerging as an alternative identification strategy. Using conserved or variable regions of the rRNA as targets, group or species-specific probes can be synthesized to identify fungal pathogens and localize them in the infectious process. These techniques have been successfully applied to deep fungal infections due to different agents in various organ samples.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 1 ZugriffePDF: 30 ZugriffePDF: 30 ZugriffePDF: 38 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 37 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 46 ZugriffePDF: 37 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 34 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 40 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 28 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 27 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 26 ZugriffePDF: 27 ZugriffePDF: 15 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 15 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 18 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 17 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 16 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 14 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 14 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 17 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 10 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 22 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 29 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 23 Zugriffe
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Jun
17
Jul
17
Aug
17
Sep
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Oct/2015:

  • Startseite – 58 (2.42 pro Monat)
  • PDF – 610 (25.42 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 23.10.2017, 21:07:15