edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Gerhard Falkenhorst; Thomas Harder; Cornelius Remschmidt; Martin Terhardt; Fred Zepp; Thomas Ledig; Sabine Wicker; B. Keller-Stanislawski; Thomas Mertens
Titel: Background paper to the recommendation for the preferential use of live-attenuated influenza vaccine in children aged 2–6 years in Germany
Erschienen in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 56 (11) , 2013
S. 1557-1564
Verlag: Springer
Verlags-URL: http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs00103-013-1844-9
DOI: 10.1007/s00103-013-1844-9
Veröffentlichung auf edoc: 31.10.2014
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10037890)
Schlagwörter (ger): Kinder, Deutschland, Impfung, Ständige Impfkommission (STIKO)
Schlagwörter (eng): Germany, Children, Influenza, Vaccination, Standing committee on vaccination (STIKO)
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Infektionsepidemiologie
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die saisonale Influenza-Impfung für Kinder und Jugendliche mit chronischen Krankheiten, die ein erhöhtes Risiko für eine schwere Erkrankung an Influenza mit sich bringen. Neben den trivalenten Influenza-Totimpfstoffen (TIV) wurde 2011 für 2- bis 17-Jährige ein trivalenter attenuierter Influenza-Lebendimpfstoff (LAIV) in der Europäischen Union zugelassen. Anhand der Methodik der Grading of Recommendations Assessment, Development and Evaluation (GRADE) Working Group haben wir die Evidenz für die Effektivität und Sicherheit von LAIV im Vergleich zu TIV untersucht, als Entscheidungsgrundlage für eine mögliche präferenzielle Empfehlung von LAIV durch die STIKO. In unserer Metaanalyse der Daten aus 2 randomisierten Vergleichsstudien von LAIV und TIV bei Kindern ≤ 6 Jahren war die Schutzwirkung von LAIV gegen laborbestätigte Influenza um 53 % [95 %-Konfidenzintervall (KI): 45–61 %] höher als die von TIV. Eine ähnliche Studie mit 6- bis 17-Jährigen zeigte eine um 32 % (95 %-KI: 3–52 %) höhere Effektivität von LAIV. Die Qualität der Evidenz für eine bessere Effektivität von LAIV gegen alle klinisch relevanten Endpunkte wurde für 2- bis 6-Jährige als „moderat“ eingestuft, für 7- bis 17-Jährige als „niedrig“. Signifikante Sicherheitsunterschiede zwischen LAIV und TIV fanden sich nicht. Aufgrund dieser Ergebnisse empfiehlt die STIKO, Kinder im Alter von 2–6 Jahren mit einer Indikation für die Influenza-Impfung bevorzugt mit LAIV zu impfen. Bei 7- bis 17-Jährigen können LAIV und TIV gleichwertig verwendet werden, wobei mögliche Kontraindikationen und die Wünsche des Impflings bzw. der Eltern zu berücksichtigen sind.
Abstract (eng):
The German Standing Committee on Vaccination (STIKO) recommends seasonal influenza vaccination for children and adolescents with chronic medical conditions that put them at risk for severe influenza illness. In addition to trivalent inactivated influenza vaccines (TIV), a trivalent live-attenuated influenza vaccine (LAIV) was licensed for children and adolescents aged 2–17 years in the European Union in 2011. Employing the methodology of the Grading of Recommendations Assessment, Development and Evaluation (GRADE) working group, we examined the evidence for efficacy and safety of LAIV relative to TIV to guide STIKO’s decision on whether LAIV should be preferentially recommended for at-risk children. In our meta-analysis of data from two randomized trials directly comparing LAIV and TIV in children aged ≤ 6 years, the protective efficacy of LAIV against laboratory-confirmed influenza was 53 % [95 % confidence interval (CI): 45–61 %] higher than that of TIV. A similar study in individuals aged 6–17 years showed a 32 % (95 % CI: 3–52 %) higher efficacy of LAIV. The quality of the evidence for a superior protective efficacy of LAIV against all relevant clinical outcomes was rated ‘moderate’ for children aged 2–6 years and ‘low’ for the age group 7–17 years. Regarding safety outcomes, the available data suggest no significant differences between LAIV and TIV. Based on these results, STIKO recommends that LAIV should be used preferentially for influenza vaccination of at-risk children aged 2–6 years. In children and adolescents aged 7–17 years, either LAIV or TIV may be used without specific preference. Possible contraindications and the vaccinee’s and his/her guardians’ preferences should be taken into account.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 1 ZugriffePDF: 8 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 4 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 12 ZugriffePDF: 29 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 20 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 17 ZugriffePDF: 16 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 16 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 13 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 17 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 17 ZugriffePDF: 13 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 9 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 11 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 19 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 15 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 12 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 9 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 6 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 14 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 11 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 9 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 17 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 10 Zugriffe
Sep
15
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Jun
17
Jul
17
Aug
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Sep/2015:

  • Startseite – 83 (3.46 pro Monat)
  • PDF – 324 (13.5 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 21.09.2017, 15:44:21