edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): A. Nennecke; Antje Wienecke; Klaus Kraywinkel
Titel: Inzidenz und Überleben bei Leukämien in Deutschland nach aktuellen standardisierten Kategorien
Erschienen in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57 (1) , 2014
S. 93-102
Verlag: Springer
Verlags-URL: http://link.springer.com/article/10.1007/s00103-013-1869-0
DOI: 10.1007/s00103-013-1869-0
Veröffentlichung auf edoc: 06.01.2015
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10038320)
Schlagwörter (ger): Leukämien, Klassifikation, Krebsregister, Inzidenz, Überleben
Schlagwörter (eng): Leukemia, Classification, Cancer registry, Incidence, Survival
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Hintergrund: Leukämien umfassen eine Vielzahl unterschiedlicher Krebserkrankungen des blutbildenden Systems. Unbeständige Definitionen und Klassifikationen erschweren bevölkerungsbezogene Vergleiche und Aussagen zu zeitlichen Trends. 2010 wurde im Rahmen des europäischen HAEMACARE-Projekts eine aktuell für Epidemiologie- und Public-Health-Zwecke nutzbare Gruppierung auf Basis der ICD-O-3 (Internationale Klassifikation der Krankheiten für die Onkologie, 3. Revision) und der 2008 veröffentlichten WHO-Klassifikation konsentiert. Erstmals werden für Deutschland nach diesem System Leukämieneuerkrankungen und -überleben anhand von Krebsregisterdaten differenziert dargestellt.
Material und Methoden: Aus dem Pool der Anfang 2013 von den epidemiologischen Landeskrebsregistern an das Robert Koch-Institut gelieferten Daten wurden Leukämiefälle für die Diagnosejahre 2001–2010 extrahiert und gemäß HAEMACARE gruppiert. Direkt altersstandardisierte Inzidenzraten wurden für den gesamten Zeitraum ermittelt. Zur Schätzung der Prognose von 2008–2010 diagnostizierten erwachsenen Leukämiepatienten wurde das relative 5-Jahres-Überleben nach dem Periodenansatz berechnet.
Ergebnisse und Diskussion: Ausgehend von 23.328 überwiegend leukämischen Erkrankungsfällen, dokumentiert für 6 Bundesländer über 10 Jahre, betragen die altersstandardisierten Inzidenzraten für chronische lymphatische Leukämien 4,1 (pro 100.000 Bevölkerung), gefolgt von akuten myeloischen Leukämien (3,1) und myeloproliferativen Neubildungen (2,4), ähnlich wie in anderen europäischen Regionen. Das relative 5-Jahres-Überleben liegt aktuell für Deutschland je nach Geschlecht, Erkrankungs- und Altersgruppe zwischen 8 und 95 %, für alle Leukämiearten damit deutlich über den für 2000–2002 anhand eines europäischen Datenpools ermittelten Werten.
Abstract (eng):
Background: Leukemias include a large number of diverse malignancies concerning the blood-forming system. Population-based comparisons and time trends are complicated by inconsistent definitions and classifications. In the course of the European HAEMACARE project, a consensus grouping system was created based on the morphology codes of the ICD-O-3 (International Classification of Diseases-Oncology, third revision), consistent with the WHO classification published in 2008 and useful for epidemiologic and public health purposes. For the first time leukemia incidence and survival in Germany are presented according to this system on the basis of cancer registry data..
Material and methods: A set of leukemia cases diagnosed during 2001–2010 was extracted from the data submitted by German population-based cancer registries to the Robert Koch Institute in early 2013 and grouped according to the HAEMACARE system. Direct age-standardized incidence rates were calculated. To estimate the prognosis of adult leukemia patients diagnosed during 2008–2010, the 5-year relative survival was computed using the period approach.
Results and discussion: Based on 23,328 predominantly leukemic malignancies ascertained for six federal states over a 10-year period, the age-standardized incidence rates were 4.1 (per 100,000) for chronic lymphocytic leukemia, 3.1 for acute myeloid leukemia, and 2.4 for myeloproliferative neoplasms, similar to other European regions. The 5-year relative survival of leukemia in Germany currently ranges between 8 and 95 % according to sex, age, and category, and is thus considerably better compared with results derived from a European data pool referring to 2000–2002.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 ZugriffePDF: 23 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 25 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 39 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 32 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 24 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 24 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 42 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 63 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 41 ZugriffePDF: 45 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 54 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 82 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 43 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 51 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 60 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 70 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 57 ZugriffePDF: 39 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 48 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 57 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 103 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 58 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 64 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 60 Zugriffe
Mar
15
Apr
15
May
15
Jun
15
Jul
15
Aug
15
Sep
15
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Mar/2015:

  • Startseite – 57 (2.38 pro Monat)
  • PDF – 1204 (50.17 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 27.03.2017, 18:07:50