edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Christina Pieper; Ingeborg Schwebke; Ingrid Noeh; Katharina Uhlenbrock; Nils-Olaf Hübner; Roland Solecki
Titel: Antimikrobielle Produkte im Haushalt – eine Betrachtung zu Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt sowie zum Nutzen für den Anwender
Erschienen in: Hygiene & Medizin 39 (3) , 2014
S. 68-76
Verlag: mhp-Verlag
Verlags-URL: http://www.mhp-verlag.de/
Veröffentlichung auf edoc: 13.01.2015
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10038393)
Schlagwörter (ger): Resistenz, Desinfektionsmittel, Desinfektion, Biozidprodukte, Biozidzulassung, Häusliches Umfeld, Haushalt
Schlagwörter (eng): Disinfection, Biocidal products, Biocidal product authorisation, Disinfectants, Domestic area, Resistance
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Infektionskrankheiten / Erreger
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Desinfektionsmittel für Oberflächen und Wäsche, auch für den häuslichen Gebrauch, zählen zu den Biozidprodukten und unterliegen damit der Biozid-Gesetzgebung. Gegenwärtig am Markt verfügbare Produkte sind weder behördlich bewertet noch zugelassen, sondern lediglich bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gemeldet, da die Prüfung der enthaltenen Wirkstoffe im Rahmen des europäischen Bewertungsverfahrens bezüglich ihrer toxikologischen und umwelttoxikologischen Eigenschaften sowie hinsichtlich ihrer Wirksamkeit noch nicht abgeschlossen ist. Aufgrund von Übergangsregelungen dürfen diese Biozidprodukte derzeit zulassungsfrei auf dem Markt verbleiben. Folglich werden für die Auslobung der Wirksamkeit von Desinfektionsmitteln, eingeschlossen Produkte für den Haushalt, im Rahmen des Zulassungsverfahrens derzeit noch keine spezifischen Nachweise gefordert. Ebenso liegen bis zur Zulassung Angaben, z. B. auf dem Etikett, zu toxikologisch oder umweltrelevanten Auswirkungen im Ermessen des Herstellers bzw. Vertreibers. Der Nutzen von Desinfektionsmitteln für den Haushalt ist gegenwärtig nicht belegbar. Nicht auszuschließen sind dagegen Risiken für den Anwender, für unbeteiligte Personen, für die Umwelt und bezüglich einer möglichen Resistenzbildung bei unsachgemäßer Anwendung. Diese Risiken werden erst durch die im Zulassungsverfahren angelegten Bewertungsmaßstäbe verringert werden. Liegen keine medizinischen Indikationen für die Anwendung von Desinfektionsmitteln vor, vermeidet man Risiken, indem einfache mechanische Reinigungsverfahren zum Einsatz kommen. Gesundheitliche Risiken durch Mikroorganismen sind in einem regelmäßig gereinigten Haushalt nicht zu befürchten, vorausgesetzt die Grundregeln der Hygiene werden beachtet.
Abstract (eng):
Disinfectants for surfaces and clothes, including those for private domestic use, are considered biocidal products and are within the scope of the biocidal products regulatory framework. Due to the ongoing assessment of toxicological and environmental properties as well as of the efficacy of biocidal active substances at EU level, the disinfectants currently available on the market Prohave neither been evaluated nor nationally authorised as biocidal products up to now. They are, however, notified at the Federal Institute for Occupational Safety and Health. Due to transitional provisions these biocidal products can currently be marketed without authorisation. Hence, disinfectants including products for domestic use do not yet require specific evidence for their efficacy claims within the framework of biocidal product authorisation. In addition, until authorisation it is at the discretion of the manufacturer or the distributor to provide information on toxicological or environmental effects on the label. The benefit of the use of disinfectant biocidal products in domestic areas has so far not been proven. On the other hand, it must be assumed that the inappropriate use of non-approved disinfectants in domestic areas might result in risks for operators, bystanders like children and the environment as well as possible resistance development. These risks will be minimised during the evaluation that takes place when these products are authorised. If there is no medical indication for the use of disinfectants, risks for the user, for third persons or the environment can be avoided by using simple mechanical cleaning procedures. Health risks from microorganisms are highly unlikely in households that are regularly cleaned using basic hygiene rules.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 4 ZugriffePDF: 21 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 20 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 47 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 28 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 44 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 26 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 26 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 1 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 34 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 22 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 14 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 15 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 13 ZugriffeStartseite: 10 ZugriffePDF: 25 ZugriffeStartseite: 12 ZugriffePDF: 28 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 14 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 18 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 61 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 19 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 23 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 32 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 11 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 84 ZugriffeStartseite: 10 ZugriffePDF: 31 Zugriffe
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Jun
17
Jul
17
Aug
17
Sep
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Oct/2015:

  • Startseite – 134 (5.58 pro Monat)
  • PDF – 657 (27.38 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 23.10.2017, 06:01:04