edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Christina Frank; Mirko Faber; Wiebke Hellenbrand; Hendrik Wilking; Klaus Stark
Titel: Wichtige, durch Vektoren übertragene Infektionskrankheiten beim Menschen in Deutschland
Erschienen in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57 (5) , 2014
S. 557-567
Verlag: Springer
Verlags-URL: http://link.springer.com/article/10.1007/s00103-013-1925-9
DOI: 10.1007/s00103-013-1925-9
Veröffentlichung auf edoc: 27.04.2015
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10039391)
Schlagwörter (ger): Epidemiologie, Prävention, Surveillance, Vektor-übertragene Infektionen, Mücken
Schlagwörter (eng): Epidemiology, Prevention, Surveillance, Vector-borne infections, Mosquitoes
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Infektionsepidemiologie
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Humanpathogene, vektorübertragene Infektionserreger spielen für Deutschland eine bedeutende Rolle. Die endemischen, zoonotischen Infektionserreger sind entweder bundesweit verbreitet (Borrelia burgdorferi sensu latu) oder kommen in bestimmten geografischen Regionen vor (FSME-Viren, Hantaviren). Sie verursachen eine erhebliche Krankheitslast. Ihre Prävention und Kontrolle beruhen im Wesentlichen auf Aufklärung und persönlichen Schutzmaßnahmen (FSME-Impfung, Schutz vor Vektoren). Eine gute Surveillance, ergänzt um gezielte epidemiologische Studien, ist Voraussetzung zur Bewertung der räumlich-zeitlichen Infektionsrisiken und der Wirksamkeit von Präventionsmaßnahmen. Neben den endemischen Erregern müssen die importierten, durch Vektoren – zumeist Mücken – übertragenen Erreger im Rahmen der Surveillance-Aktivitäten ebenfalls systematisch und intensiv beobachtet werden, zum einen, um das Risiko für Reisende aus Deutschland einschätzen zu können, zum anderen, um das Risiko einer möglichen autochthonen Übertragung adäquat bewerten zu können. Hierbei sind weitere Faktoren zu berücksichtigen (Etablierung von invasiven Mückenarten in Deutschland, zunehmende Erwärmung). Unter diesen Erregern sind vor allem das West-Nil-Virus, das Denguevirus, das Chikungunyavirus und der Malariaerreger (Plasmodien) zu nennen. Im vorliegenden Beitrag geben wir einen Überblick über die epidemiologische Situation bei ausgewählten, für Deutschland besonders relevanten, durch Vektor-übertragene Erreger ausgelösten Infektionskrankheiten.
Abstract (eng):
Vector-borne infections pathogenic to humans play an important role in Germany. The relevant zoonotic pathogens are either endemic throughout Germany (e.g. Borrelia burgdorferi sensu latu) or only in specific regions, e.g. tick-borne encephalitis (TBE) virus and hantavirus. They cause a substantial burden of disease. Prevention and control largely rely on public advice and the application of personal protective measures (e.g. TBE virus vaccination and protection against vectors). High quality surveillance and targeted epidemiological studies are fundamental for the evaluation of temporal and spatial risks of infection and the effectiveness of preventive measures. Aside from endemic pathogens, vector-borne infections acquired abroad, mostly transmitted by mosquitoes, have to be systematically and intensively monitored as well, to assess the risk of infection for German residents traveling abroad and to adequately evaluate the risk of autochthonous transmission. Related issues, such as invasive species of mosquitoes in Germany and climate change, have to be taken into consideration. Such pathogens include West Nile, dengue and chikungunya viruses, as well as malaria parasites (Plasmodium species). The article presents an overview of the epidemiological situation of selected relevant vector-borne infections in Germany.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 3 ZugriffePDF: 26 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 45 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 62 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 42 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 34 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 24 ZugriffePDF: 24 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 32 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 49 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 86 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 52 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 28 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 33 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 24 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 23 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 20 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 29 ZugriffePDF: 27 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 18 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 26 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 34 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 14 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 17 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 29 Zugriffe
May
15
Jun
15
Jul
15
Aug
15
Sep
15
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit May/2015:

  • Startseite – 62 (2.58 pro Monat)
  • PDF – 798 (33.25 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 27.05.2017, 10:53:51