edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Ingrid-Katharina Wolf; Markus Busch; Michael Lange; Panagiotis Kamtsiuris; Rüdiger Dölle; Almut Richter; Ronny Kuhnert; Thomas Ziese; Hildtraud Knopf; Christa Scheidt-Nave
Titel: Mortalitäts-Follow-up der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS)
Erschienen in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57 (11) , 2014
S. 1331-1337
Verlag: Springer
Verlags-URL: http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs00103-014-2053-x
DOI: 10.1007/s00103-014-2053-x
Veröffentlichung auf edoc: 30.09.2015
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10041065)
Schlagwörter (ger): Deutschland, Mortalitäts-Follow-up, Todesursachenrecherche, Bundesweites Gesundheitsmonitoring, DEGS
Schlagwörter (eng): Germany, Mortality follow-up, Cause of death research, National health monitoring, DEGS
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Ziele: Im Rahmen der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS) hat das Robert Koch-Institut (RKI) ein bundesweites Mortalitäts-Follow-up durchgeführt. Da in Deutschland kein nationales Mortalitätsregister existiert, wurden Todesfälle und Todesursachen individuell und unter Berücksichtigung von länderspezifischen datenschutzrechtlichen Rahmenbedingungen recherchiert.
Methodik: Als Datenbasis diente der Bundes-Gesundheitssurvey 1998 (BGS98) mit 7124 Studienteilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von 18 bis 79 Jahren. Im Rahmen der ersten Datenerhebungswelle von DEGS (DEGS1) wurden 6979 BGS98-Teilnehmende (98 %), die einer weiteren Kontaktaufnahme zugestimmt hatten, zwischen Oktober 2008 und Oktober 2011 zur erneuten Studienteilnahme eingeladen. In diesem Zusammenhang wurden Vitalstatus und für bereits verstorbene Studienteilnehmer die Todesursachen ermittelt. Überlebenswahrscheinlichkeiten und Sterberaten wurden nach Alter und Geschlecht berechnet und die häufigsten Todesursachen in ICD10-Krankheitsgruppen zusammengefasst analysiert.
Ergebnisse: Insgesamt waren 671 Personen (285 Frauen, 386 Männer) im Zeitraum zwischen den beiden Surveykontakten verstorben. Für alle Verstorbenen konnte das Sterbedatum und für 539 (80,3 %) konnten die Todesursachen recherchiert werden. Bei einer medianen Nachbeobachtungszeit von 12,0 Jahren standen für die Überlebenszeitanalyse 80.742,5 Personenjahre zur Verfügung. Die rohe Sterberate betrug insgesamt 8,3 pro 1000 Personen/Jahr (Frauen: 7,2; Männer: 9,5). Unter 539 Todesfällen mit Information zur Todesursache waren 209 (38,8 %) auf eine Herz-Kreislauf-Erkrankung, 188 (34,9 %) auf eine Krebserkrankung, 135 (25,0 %) auf eine andere Ursache und 7 (1,3 %) auf keine eindeutige Ursache zurückzuführen.
Fazit: Im Rahmen des bundesweiten Gesundheitsmonitorings des RKI konnte ein Mortalitäts-Follow-up in die längsschnittliche Komponente von DEGS integriert werden. Sterberate und ursachenspezifische Mortalität im Zusammenhang mit weit verbreiteten chronischen Erkrankungen und Risikofaktoren liefern wichtige ergänzende Informationen für Einschätzungen zu Präventionspotenzial und gesundheitlicher Versorgungsqualität bei Erwachsenen in Deutschland. Voraussetzung hierfür sind regelmäßige und vollständige Todesursachenrecherchen.
Abstract (eng):
Objectives: Within the framework of the German Health Interview and Examination Survey for Adults (DEGS), the Robert Koch Institute (RKI) conducted a nationwide mortality follow-up study. As there is no national mortality register in Germany, mortality and causes of death were investigated individually and under observance of state-specific data protection conditions.
Methods: The German Health Interview and Examination Survey 1998 (GNHIES98) provided the database including 7,124 participants aged 18–79 years. A total of 6,979 participants of GNHIES98 (98 %) who consented to be re-contacted were invited between October 2008 and October 2011 to also participate in the first data collection wave of DEGS (DEGS1). In this context, the vital status and the causes of death for deceased participants were assessed. Age- and sex-specific probabilities of survival and death rates were calculated and grouped by main causes of death according to ICD-10 groups.
Results: A total of 671 individuals (285 women, 386 men) died between the two survey contacts. For all deceased persons the date of death and for 539 (80.3 %) the causes of death could be determined. With a median follow-up time of 12.0 years, 8,0742.5 person years were available for survival analysis. The crude overall death rate amounted to 8.3 per 1,000 persons-years (women: 7.2; men: 9.5). Among 539 persons with available information on causes of death, 209 (38.8 %) were attributable to cardiovascular diseases, 188 (34.9 %) to cancer, 135 (25.0 %) to other causes, and seven (1.3 %) could not be unambiguously assigned.
Conclusions: A mortality follow-up was successfully integrated in the longitudinal component of DEGS as part of the national health monitoring at the RKI. Death rates and cause-specific mortality in relation to highly prevalent chronic diseases and risk factors provide essential information for assessing the potential of prevention and quality of care among adults in Germany. This requires a regular and complete conduction of mortality follow-ups.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
PDF: 10 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 11 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 17 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 30 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 17 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 27 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 25 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 24 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 23 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 17 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 10 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 20 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 34 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 41 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 22 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 16 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 20 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 27 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 26 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 31 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 33 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 25 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 17 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 35 Zugriffe
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Jun
17
Jul
17
Aug
17
Sep
17
Oct
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Nov/2015:

  • Startseite – 70 (3.04 pro Monat)
  • PDF – 558 (23.25 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 23.11.2017, 07:05:56