edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Ida Bærholm Schnell; Rahel Sollmann; Sébastien Calvignac-Spencer; Mark E. Siddall; Douglas W. Yu; Andreas Wilting; M. Thomas. P. Gilbert
Titel: iDNA from terrestrial haematophagous leeches as a wildlife surveying and monitoring tool – prospects, pitfalls and avenues to be developed
Erschienen in: Frontiers in Zoology 12 (24) , 2015
S. 1-14
Verlag: BioMedCentral
Verlags-URL: http://www.frontiersinzoology.com/content/12/1/24
DOI: 10.1186/s12983-015-0115-z
Veröffentlichung auf edoc: 06.10.2015
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10041160)
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (eng):
Invertebrate-derived DNA (iDNA) from terrestrial haematophagous leeches has recently been proposed as a powerful non-invasive tool with which to detect vertebrate species and thus to survey their populations. However, to date little attention has been given to whether and how this, or indeed any other iDNA-derived data, can be combined with state-of-the-art analytical tools to estimate wildlife abundances, population dynamics and distributions. In this review, we discuss the challenges that face the application of existing analytical methods such as site-occupancy and spatial capture-recapture (SCR) models to terrestrial leech iDNA, in particular, possible violations of key assumptions arising from factors intrinsic to invertebrate parasite biology. Specifically, we review the advantages and disadvantages of terrestrial leeches as a source of iDNA and summarize the utility of leeches for presence, occupancy, and spatial capture-recapture models. The main source of uncertainty that attends species detections derived from leech gut contents is attributable to uncertainty about the spatio-temporal sampling frame, since leeches retain host-blood for months and can move after feeding. Subsequently, we briefly address how the analytical challenges associated with leeches may apply to other sources of iDNA. Our review highlights that despite the considerable potential of leech (and indeed any) iDNA as a new survey tool, further pilot studies are needed to assess how analytical methods can overcome or not the potential biases and assumption violations of the new field of iDNA. Specifically we argue that studies to compare iDNA sampling with standard survey methods such as camera trapping, and those to improve our knowledge on leech (and other invertebrate parasite) physiology, taxonomy, and ecology will be of immense future value.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 15 ZugriffePDF: 11 ZugriffePDF: 16 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 12 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 11 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 47 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 21 ZugriffePDF: 16 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 23 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 40 ZugriffePDF: 22 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 29 ZugriffePDF: 20 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 18 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 20 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 20 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 12 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 17 Zugriffe
Oct
15
Nov
15
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Oct/2015:

  • Startseite – 57 (3.35 pro Monat)
  • PDF – 355 (20.88 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 28.03.2017, 00:49:39