edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Bachelorarbeit

Autor(en): Tobias Kroniger
Titel: Evaluation of cellular proteins binding to the transmembrane envelope protein gp41 of HIV-1
Gutachter: Michael Steinert; Norbert Bannert
Betreuer: Michael Mühle
Hochschule: Technische Universität Carolo-Wilhelmina Braunschweig
Erscheinungsdatum: 05.11.2015
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10041729)
Fachgebiet(e): Medizin
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Das von HIV ausgelöste erwobene Immunschwäche-Syndrom (AIDS) stellt auch heute noch ein Problem dar. Im Jahr 2014 waren laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 36,9 Millionen Menschen mit HIV infiziert. Heute, 30 Jahre nach der Entdeckung von HIV, gibt es zwar gute therapeutische Ansätze, eine Heilung ist aber bisher nicht in Aussicht. Während der Lebenszyklus von HIV bereits gut verstanden ist, ist noch unklar wodurch eine Immunsuppression in infizierten Menschen ausgelöst wird. Es gibt Hinweise darauf, dass eine hochkonservierte Domäne des transmembranen Hüllproteins gp41 von HIV dabei eine Rolle spielt. Jedoch konnte für gp41 bisher kein putativer Rezeptor mit immunmodulierenden Eigenschaften gefunden werden.
Im Rahmen dieser Bachelorarbeit sollte die Bindung von synthetischen Peptiden die der immunsuppressiven Domäne von gp41 entsprechen („Isu Peptid“) und rekombinant hergestelltem gp41 an humane PBMCs untersucht werden. Weiterhin sollte die Bindung des Isu Peptids an Subpopulationen von Lymphozyten und Monozyten analysiert und schließlich putative Interaktionspartner durch Immunpräzipitation isoliert und mittels Massenspektrometrie charakterisiert werden.
Es konnte ein spezifische Bindung des Isu Peptids an Monozyten und Lymphozyten festgestellt werden. Die Spezifität der Bindung wurde durch den Einsatz eines Peptids mit randomisierter Aminosäuresequenz gezeigt. Zusätzlich konnte die Spezifität der Binding an Monozyten mittels kompetitiver Hemmung demonstriert werden. Als Zielzellen des Isu Peptid wurden B Zellen, sowie klassische und intermediäre Monozyten identifizert. Eine Charakterisierung des rekombinanten gp41 ergab, dass es trimerisiert und N-glykolisiert ist und sich in der six-helix bundle Konformation befindet. Weitere Untersuchung zeigten, dass die Bindung des gp41 zu humanen PBMCs schwach, aber konzentrationsabhängig ist. Abschließend wurde eine Immunpräzipitation mit Isu Peptiden und gp41 an humanen PBMCs durchgeführt, die Proben wurden mittels Massenspektrometrie analysiert. Die Ergebnisse der Massenspektrometrie werden in wenigen Wochen erwartet.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 ZugriffePDF: 4 ZugriffeStartseite: 11 ZugriffePDF: 25 ZugriffeStartseite: 16 ZugriffePDF: 28 ZugriffeStartseite: 14 ZugriffePDF: 24 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 27 ZugriffeStartseite: 22 ZugriffePDF: 15 ZugriffeStartseite: 13 ZugriffePDF: 15 ZugriffeStartseite: 10 ZugriffePDF: 16 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 12 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 18 ZugriffeStartseite: 47 ZugriffePDF: 20 ZugriffeStartseite: 73 ZugriffePDF: 18 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 33 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 14 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 13 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 20 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 29 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 21 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 16 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 17 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 23 Zugriffe
Nov
15
Dec
15
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Jun
17
Jul
17
Aug
17
Sep
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Nov/2015:

  • Startseite – 284 (13.52 pro Monat)
  • PDF – 408 (19.43 pro Monat)
  •  
Generiert am 19.10.2017, 08:34:12