edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): S. M. van Dorp; P. Kinross; Petra Gastmeier; M. Behnke; Axel Kola; M. Delmée; A. Pavelkovich; S. Mentula; F. Barbut; A. Hajdu; A. Ingebretsen; H. Pituch; I. S. Macovei; M. Jovanović; C. Wiuff; D. Schmid; K. E. Olsen; M. H. Wilcox; C. Suetens; Ed J. Kuijper; Bettina Weiß
Titel: Standardised surveillance of Clostridium difficile infection in European acute care hospitals: a pilot study, 2013
Erschienen in: EuroSurveillance 21 (29) , 2016
S. 1-13
Verlag: ECDC
Verlags-URL: http://www.eurosurveillance.org/ViewArticle.aspx?ArticleId=22540
DOI: 10.2807/1560-7917.ES.2016.21.29.30293
Veröffentlichung auf edoc: 27.07.2016
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10045871)
Schlagwörter (eng): Europe, epidemiology, surveillance, Clostridium difficile Clostridium infections in humans, Typing
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Infektionsepidemiologie
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (eng):
Clostridium difficile infection (CDI) remains poorly controlled in many European countries, of which several have not yet implemented national CDI surveillance. In 2013, experts from the European CDI Surveillance Network project and from the European Centre for Disease Prevention and Control developed a protocol with three options of CDI surveillance for acute care hospitals: a ‘minimal’ option (aggregated hospital data), a ‘light’ option (including patient data for CDI cases) and an ‘enhanced’ option (including microbiological data on the first 10 CDI episodes per hospital). A total of 37 hospitals in 14 European countries tested these options for a three-month period (between 13 May and 1 November 2013). All 37 hospitals successfully completed the minimal surveillance option (for 1,152 patients). Clinical data were submitted for 94% (1,078/1,152) of the patients in the light option; information on CDI origin and outcome was complete for 94% (1,016/1,078) and 98% (294/300) of the patients in the light and enhanced options, respectively. The workload of the options was 1.1, 2.0 and 3.0 person-days per 10,000 hospital discharges, respectively. Enhanced surveillance was tested and was successful in 32 of the hospitals, showing that C. difficile PCR ribotype 027 was predominant (30% (79/267)). This study showed that standardised multicountry surveillance, with the option of integrating clinical and molecular data, is a feasible strategy for monitoring CDI in Europe.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 7 ZugriffePDF: 15 ZugriffeStartseite: 9 ZugriffePDF: 22 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 22 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 18 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 22 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 31 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 24 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 10 Zugriffe
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul/2016:

  • Startseite – 40 (5 pro Monat)
  • PDF – 164 (20.5 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 27.03.2017, 07:58:41