edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Anja Borrmann; Gert Mensink
Titel: Obst- und Gemüsekonsum von Kindern und Jugendlichen in Deutschland
Erschienen in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 58 (9) , 2015
S. 1005-1014
Verlag: Springer
Verlags-URL: http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs00103-015-2208-4
DOI: 10.1007/s00103-015-2208-4
Veröffentlichung auf edoc: 03.08.2016
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10046185)
Schlagwörter (ger): Gesundheitssurvey, Kinder, Obst, Gemüse, Determinanten
Schlagwörter (eng): Children, Health survey, Vegetables, Determinants, Fruits
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Hintergrund: Ein hoher Obst- und Gemüsekonsum trägt zu einer vollwertigen Ernährung bei, die sehr wichtig für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ist.
Ziel: Anhand der Daten der ersten Folgebefragung des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS Welle 1) wird im vorliegenden Beitrag der Obst- und Gemüsekonsum im Zusammenhang mit Determinanten analysiert.
Methoden: Mittels telefonischer Interviews wurden die durchschnittlich konsumierten Portionen an Obst und Gemüse von 9950 Mädchen und Jungen im Alter von 3–17 Jahren ermittelt. Zudem wurde der Personenanteil, der 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag erreicht, berechnet. Die Portionsanzahl wurde im Zusammenhang mit Sozialstatus, Bildungsniveau der Eltern, Medienkonsum und weiteren Determinanten mittels multipler linearer Regressionsmodelle analysiert.
Ergebnisse: Nur 12,2 % der Mädchen und 9,4 % der Jungen konsumieren die empfohlenen 5 Portionen Obst und Gemüse pro Tag. 38,6 % der Mädchen und 33,5 % der Jungen konsumieren mindestens 3 Portionen. Im Durchschnitt verzehren Mädchen 2,7 und Jungen 2,4 Portionen Obst und Gemüse pro Tag. Jüngere Teilnehmer konsumieren signifikant mehr Portionen Obst als Ältere. Der Anteil an Personen, die 5 oder mindestens 3 Portionen pro Tag konsumieren, nimmt mit steigendem Sozialstatus, höherem Bildungsniveau der Eltern und mit einem geringeren Medienkonsum signifikant zu. Zudem konsumieren Kinder, die außerhalb der Schule Sport treiben, die täglich körperlich aktiv sind, und Jungen aus dem mittleren Teil Deutschlands signifikant mehr Portionen Obst und Gemüse.
Diskussion: Der Konsum von Obst und besonders von Gemüse ist bei Kindern und Jugendlichen immer noch zu gering. Der Konsum ist abhängig vom soziodemografischen Hintergrund und Verhaltensweisen, die in Interventionsprogrammen berücksichtigt werden sollten.
Abstract (eng):
Background: A high fruit and vegetable intake contributes to a healthy diet, which is very important for the development of children and adolescents.
Objectives: With data from the first follow-up survey of the Child and Adolescent Health Surveys (KiGGS wave 1) the fruit and vegetable intake and its association with determinants are analyzed.
Methods: Via telephone interviews the average numbers of portions of fruits and vegetables consumed by 9,950 girls and boys aged 3–17 years were assessed. In addition, the proportion of persons achieving five portions of fruits and vegetables per day was calculated. The number of portions was analyzed in association with social status, parent’s educational level, media consumption, and other determinants via multiple linear regression models.
Results: Only 12.2 % of girls and 9.4 % of boys consume the recommended five portions of fruits and vegetables per day. 38.6 % of girls and 33.5 % of boys consume at least three portions per day. On average, girls consume 2.7 and boys 2.4 portions of fruits and vegetables per day. Younger participants consume significantly more portions of fruits than older participants. The percentage of persons consuming five or at least three portions per day increases significantly with higher socioeconomic status, higher parent’s educational level, and lower media consumption. Furthermore, children who conduct sport outside of school, those who are physically active every day, and boys living in central Germany consume significantly more portions of fruit and vegetables.
Conclusion: Most children and adolescents do not consume enough fruits and particularly vegetables. The consumption differs considerably according to socio-demographic background and lifestyle factors, which should be considered in promotional campaigns.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 21 ZugriffePDF: 22 ZugriffeStartseite: 1 ZugriffePDF: 19 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 22 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 21 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 26 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 39 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 38 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 52 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 54 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 64 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 50 ZugriffeStartseite: 11 ZugriffePDF: 47 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 67 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 39 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 34 ZugriffeStartseite: 5 Zugriffe
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Jun
17
Jul
17
Aug
17
Sep
17
Oct
17
Nov
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Aug/2016:

  • Startseite – 93 (5.81 pro Monat)
  • PDF – 594 (37.13 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 14.12.2017, 10:28:06