edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Anna Kühne; Amanda Tiffany; Estrella Lasry; Michel Janssens; Clement Besse; Chibuzo Okonta; Kwabena Larbi; Alfred C. Pah; Kostas Danis; Klaudia Porten
Titel: Impact and Lessons Learned from Mass Drug Administrations of Malaria Chemoprevention during the Ebola Outbreak in Monrovia, Liberia, 2014
Erschienen in: PLoS ONE http://journ (2016) , 11
S. 1-17
Verlag: Public Library of Science
DOI: 10.1371/journal.pone.0161311
Veröffentlichung auf edoc: 13.09.2016
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10046808)
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Infektionsepidemiologie
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (eng):
Background: In October 2014, during the Ebola outbreak in Liberia healthcare services were limited while malaria transmission continued. Médecins Sans Frontières (MSF) implemented a mass drug administration (MDA) of malaria chemoprevention (CP) in Monrovia to reduce malaria-associated morbidity. In order to inform future interventions, we described the scale of the MDA, evaluated its acceptance and estimated the effectiveness.
Methods: MSF carried out two rounds of MDA with artesunate/amodiaquine (ASAQ) targeting four neighbourhoods of Monrovia (October to December 2014). We systematically selected households in the distribution area and administered standardized questionnaires. We calculated incidence ratios (IR) of side effects using poisson regression and compared self-reported fever risk differences (RD) pre- and post-MDA using a z-test.
Findings: In total, 1,259,699 courses of ASAQ-CP were distributed. All households surveyed (n = 222; 1233 household members) attended the MDA in round 1 (r1) and 96% in round 2 (r2) (212/222 households; 1,154 household members). 52% (643/1233) initiated ASAQ-CP in r1 and 22% (256/1154) in r2. Of those not initiating ASAQ-CP, 29% (172/590) saved it for later in r1, 47% (423/898) in r2. Experiencing side effects in r1 was not associated with ASAQ-CP initiation in r2 (IR 1.0, 95%CI 0.49–2.1). The incidence of self-reported fever decreased from 4.2% (52/1229) in the month prior to r1 to 1.5% (18/1229) after r1 (p<0.001) and decrease was larger among household members completing ASAQ-CP (RD = 4.9%) compared to those not initiating ASAQ-CP (RD = 0.6%) in r1 (p<0.001).
Conclusions: The reduction in self-reported fever cases following the intervention suggests that MDAs may be effective in reducing cases of fever during Ebola outbreaks. Despite high coverage, initiation of ASAQ-CP was low. Combining MDAs with longer term interventions to prevent malaria and to improve access to healthcare may reduce both the incidence of malaria and the proportion of respondents saving their treatment for future malaria episodes.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 7 ZugriffePDF: 14 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 17 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 25 ZugriffeStartseite: 7 ZugriffePDF: 24 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 17 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 15 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 15 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 21 ZugriffeStartseite: 2 ZugriffePDF: 21 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 28 ZugriffeStartseite: 3 Zugriffe
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Jun
17
Jul
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Sep/2016:

  • Startseite – 43 (3.91 pro Monat)
  • PDF – 197 (17.91 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 15.08.2017, 05:58:28