edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Thomas Lampert; Matthias Richter; Sven Schneider; Jacob Spallek; Nico Dragano
Titel: Soziale Ungleichheit und Gesundheit – Stand und Perspektiven der sozialepidemiologischen Forschung in Deutschland
Erschienen in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 59 (2) , 2016
S. 153-165
Verlag: Springer
Verlags-URL: http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs00103-015-2275-6
DOI: 10.1007/s00103-015-2275-6
Veröffentlichung auf edoc: 07.12.2016
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10050065)
Schlagwörter (ger): Public Health, Soziale Ungleichheit, Sozialstatus, Gesundheitliche Ungleichheit, Sozialepidemiologie
Schlagwörter (eng): Social inequality, Public health, Health inequality, Social epidemiology, Social status
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Soziale Unterschiede in der Morbidität und Mortalität stellen seit jeher einen zentralen Gegenstand der Public-Health-Forschung dar. In den letzten Jahren ist ein zunehmendes Forschungsinteresse festzustellen, das in der breiten Öffentlichkeit und auch in der Politik einen deutlichen Widerhall findet. Der vorliegende Beitrag beschreibt die Entwicklung und Etablierung der Sozialepidemiologie in Deutschland und stellt den aktuellen empirischen Forschungsstand dar. Außerdem werden verschiedene Modelle zur Erklärung der gesundheitlichen Ungleichheit beschrieben. Auf dieser Grundlage werden anschließend ausgewählte Herausforderungen und Perspektiven der sozialepidemiologischen Forschung aufgezeigt und anhand dieser verdeutlicht, weshalb die Analyse der sozialen Unterschiede in der Morbidität und Mortalität auch künftig eine zentrale Aufgabe der Public-Health-Forschung im nationalen sowie internationalen Kontext darstellen wird.
Abstract (eng):
Social differences in morbidity and mortality have always been a central topic in public health research. In recent years, there has been a growing research interest that has clearly resonated with the general public and the political arena as well. This article describes the development and establishment of social epidemiology in Germany and presents the current status of research. In addition, it describes different models for explaining health inequalities. On this basis, selected challenges and prospects of socio-epidemiological research are demonstrated. The reason why the analysis of social differences in morbidity and mortality will continue to be a key task of public health research in the national and international context in the future is also explained.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 66 ZugriffePDF: 20 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 75 ZugriffeStartseite: 5 ZugriffePDF: 97 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 131 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 123 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 132 ZugriffeStartseite: 13 ZugriffePDF: 138 ZugriffeStartseite: 41 Zugriffe
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Jun
17
Jul
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Dec/2016:

  • Startseite – 146 (18.25 pro Monat)
  • PDF – 716 (89.5 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 17.08.2017, 04:15:10