edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Udo Buchholz; Silke Buda; Annicka Reuß; Walter Haas; Helmut Uphoff
Titel: Todesfälle durch Influenzapandemien in Deutschland 1918 bis 2009
Erschienen in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 59 (4) , 2016
S. 523-536
Verlag: Springer
Verlags-URL: https://link.springer.com/article/10.1007/s00103-016-2324-9
DOI: 10.1007/s00103-016-2324-9
Veröffentlichung auf edoc: 13.07.2017
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10053470)
Schlagwörter (ger): Influenza, Grippe, Mortalität, Pandemie, Exzess-Mortalitäts-Schätzung
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Infektionsepidemiologie
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Hintergrund und Zielstellung: Schätzungen der Anzahl der Verstorbenen infolge der Influenzapandemien des 20. und 21. Jahrhunderts (1918/1919, 1957/1958, 1968–1970 und 2009) sind weltweit und auch für Deutschland eine Herausforderung. Die aufgrund einer systematischen Literaturrecherche erhobenen Ergebnisse sollen zusammengetragen, durch eigene Berechnungen ergänzt und bewertet werden.
Methoden: Es wurde eine systematische Literaturrecherche unter Verwendung u. a. der Begriffe death, mortality, pandemic, epidemic, Germany, 1918, 1957, 1968, 2009 durchgeführt. Treffer wurden nach Titel bzw. Zusammenfassung gesichtet und bezüglich möglicher Relevanz selektiert. Eigene Schätzungen wurden, basierend auf Exzess-Mortalitäts-Berechnungen, durchgeführt. Die verschiedenen Werte aus der Literatur und den gegebenenfalls eigenen Berechnungen wurden bezüglich Methodik und Qualität der Datengrundlage bewertet, um den jeweils vertrauenswürdigsten zu identifizieren. Aus den Todesfallzahlen wurde für jede Pandemie eine Letalität berechnet und mit globalen Werten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) verglichen.
Ergebnisse: Für die Pandemie 1918/1919 identifizierten wir 5, für die Pandemien 1957/1958 und/oder 1968–1970 3 und für die Pandemie 2009 ebenfalls 3 relevante Publikationen. Für alle 4 Pandemien waren die plausibelsten Schätzungen diejenigen, welche mittels einer Zeitreihenanalyse (aus der Literatur entnommen oder aufgrund eigener Schätzungen) monatlicher oder wöchentlicher Gesamttodesfallstatistiken ermittelt wurden. Diese waren für die 4 Pandemien in chronologischer Reihenfolge 426.600 (1918/1919), 29.100 (1957/1958), 46.900 (1968–1970) bzw. 350 (2009) und entsprachen einer bevölkerungsbezogenen Exzess-Mortalität zwischen 691/100.000 (0,69 %) infolge der Pandemie 1918/1919 und 0,43/100.000 (0,00043 %) für 2009. Die resultierenden Letalitäten stimmten gut mit globalen, von der WHO angegebenen Werten überein.
Schlussfolgerungen: Für die letzten 4 Pandemien (1918 bis 2009) konnten plausible Schätzungen der Exzess-Todesfallzahlen identifiziert werden. Die Heterogenität der entsprechenden Exzess-Mortalität zwischen den Pandemien ist bei einem Faktor von mehr als 1000 enorm. Diese kann durch Eigenschaften des Virus oder des Wirts (Immunität), die jeweiligen gesellschaftlichen Bedingungen, die Gesundheitsversorgung oder die medizinische Entwicklung bedingt sein.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 10 ZugriffePDF: 9 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffePDF: 8 ZugriffeStartseite: 8 ZugriffePDF: 15 ZugriffeStartseite: 3 ZugriffePDF: 8 Zugriffe
Jul
17
Aug
17
Sep
17
Oct
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul/2017:

  • Startseite – 25 (6.25 pro Monat)
  • PDF – 40 (10 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 22.11.2017, 07:15:45