edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Eva-Maria Hansbauer; Martin Skiba; Tanja Endermann; Jasmin Weisemann; Daniel Stern; Martin Dorner; Friedrich Finkenwirth; Jessica Wolf; Werner Luginbühl; Ute Messelhäußer; Laurent Bellanger; Cédric Woudstra; Andreas Rummel; Patrick Fach; Brigitte Dorner
Titel: Detection, differentiation, and identification of botulinum neurotoxin serotypes C, CD, D, and DC by highly specific immunoassays and mass spectrometry
Erschienen in: The Analyst 141 (18) , 2016
S. 5281-5297
Verlag: Royal Society of Chemistry
Verlags-URL: http://www.pubs.rsc.org/en/journals/journal/an
DOI: 10.1039/C6AN00693K
Veröffentlichung auf edoc: 02.08.2017
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10054150)
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Biologische Sicherheit
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (eng):
Botulinum neurotoxin (BoNT) serotypes C and D and their mosaic variants CD and DC cause severe cases of botulism in animal husbandry and wildlife. Epidemiological data on the exact serotype or toxin variant causing outbreaks are rarely available, mainly because of their high sequence identity and the lack of fast and specific screening tools to detect and differentiate the four similar toxins. To fill this gap, we developed four highly specific sandwich enzyme-linked immunosorbent assays (ELISAs) able to detect and differentiate botulinum neurotoxins type BoNT/C, D, CD, and DC based on four distinct combinations of specific monoclonal antibodies targeting both conserved and divergent subdomains of the four toxins. Here, highly sensitive detection with detection limits between 2 and 24 pg mL−1 was achieved. The ELISAs were extensively validated and results were compared with data obtained by quantitative real-time PCR using a panel of Clostridium botulinum strains, real sample materials from veterinary botulism outbreaks, and non-BoNT-producing Clostridia. Additionally, in order to verify the results obtained by ELISA screening, the new monoclonal antibodies were used for BoNT enrichment and subsequent detection (i) on a functional level by endopeptidase mass spectrometry (Endopep-MS) assays and (ii) on a protein sequence level by LC-MS/MS spectrometry. Based on all technical information gathered in the validation study, the four differentiating ELISAs turned out to be highly reliable screening tools for the rapid analysis of veterinary botulism cases and should aid future field investigations of botulism outbreaks and the acquisition of epidemiological data.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
 

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 22.08.2017, 04:32:46