edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): L. Mad’arová; Brigitte Dorner; Lars Schaade; V. Donáth; M. Avdičová; M. Fatkulinová; J. Strhársky; I. Sedliačiková; C. Klement; Martin Dorner
Titel: Reoccurrence of botulinum neurotoxin subtype A3 inducing food-borne botulism, Slovakia, 2015
Erschienen in: EuroSurveillance 22 (32) , 2017
S. 1-6
Verlag: ECDC
Verlags-URL: http://www.eurosurveillance.org/ViewArticle.aspx?ArticleId=22853
DOI: 10.2807/1560-7917.ES.2017.22.32.30591
Veröffentlichung auf edoc: 25.08.2017
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10054379)
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Biologische Sicherheit
Programm: ‘European Union (EU)’ and ‘Horizon 2020’
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (eng):
A case of food-borne botulism occurred in Slovakia in 2015. Clostridium botulinum type A was isolated from three nearly empty commercial hummus tubes. The product, which was sold in Slovakia and the Czech Republic, was withdrawn from the market and a warning was issued immediately through the European Commission’s Rapid Alert System for Food and Feed (RASFF). Further investigation revealed the presence of botulinum neurotoxin (BoNT) subtype BoNT/A3, a very rare subtype implicated in only one previous outbreak (Loch Maree in Scotland, 1922). It is the most divergent subtype of BoNT/A with 15.4% difference at the amino acid level compared with the prototype BoNT/A1. This makes it more prone to evading immunological and PCR-based detection. It is recommended that testing laboratories are advised that this subtype has been associated with food-borne botulism for the second time since the first outbreak almost 100 years ago, and to validate their immunological or PCR-based methods against this divergent subtype.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 6 ZugriffePDF: 8 ZugriffeStartseite: 21 ZugriffePDF: 21 ZugriffeStartseite: 6 ZugriffePDF: 14 Zugriffe
Aug
17
Sep
17
Oct
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Aug/2017:

  • Startseite – 33 (11 pro Monat)
  • PDF – 43 (14.33 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 21.11.2017, 11:11:40