edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Lars Eric Kroll; Stephan Müters; Maria Schumann; Thomas Lampert
Titel: Perceived exposure to hazardous working conditions in Germany
Erschienen in: Journal of Health Monitoring 2 (4) , 2017
S. 116-121
Verlags-URL: http://www.rki.de/journalhealthmonitoring
DOI: 10.17886/RKI-GBE-2017-132
Veröffentlichung auf edoc: 20.12.2017
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10056232)
Schlagwörter (ger): OCCUPATIONAL HEALTH, WORKING CONDITIONS, SOCIAL INEQUALITY, HEALTH MONITORING, GERMANY
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (eng):
Data on the prevalence of perceived exposure to hazardous working conditions were gathered for the GEDA 2014/2015-EHIS study using a simple graduated question. Approximately one-fifth of people in employment state that they face serious or very serious occupational health hazards. However, women (18.6%) are significantly less likely to have this perception than men (27.0%). The differences between women and men can be explained by the variation in working hours and by the continued gender specific division of the labour market (segregation). There are pronounced differences among men with regard to educational and vocational qualifications, with lower qualified men viewing their employment as posing a higher risk to their health than higher qualified men; no similar differences exist between women. Finally, perceived health risks are highest among women and men in the passenger and freight transport sectors. The results of this study underline the importance of occupational safety and workplace health promotion.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 10 ZugriffePDF: 8 Zugriffe
Dec
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Dec/2017:

  • Startseite – 10 (10 pro Monat)
  • PDF – 8 (8 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 17.01.2018, 11:44:33