edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz

Publikationsart: Veröffentlichter Artikel oder Aufsatz
Autor(en): Christoph Gertler; Mathias Schlegel; Miriam Linnenbrink; Rainer Hutterer; Patricia König; Bernhard Ehlers; Kerstin Fischer; René Ryll; Jens Lewitzki; Sabine Sauer; Kathrin Baumann; Angele Breithaupt; Michael Faulde; Jens P. Teifke; Diethard Tautz; Rainer G. Ulrich
Titel: Indigenous house mice dominate small mammal communities in northern Afghan military bases
Erschienen in: BMC Zoology 2 (15) , 2017
S. 1-14
Verlag: BioMedCentral
Verlags-URL: https://bmczool.biomedcentral.com/articles/10.1186/s40850-017-0024-z
DOI: 10.1186/s40850-017-0024-z
Veröffentlichung auf edoc: 30.01.2018
Status: published
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-10057141)
Schlagwörter (eng): Phylogeography, Public health, Military bases, Rodent, Shrew, Mus musculus, Viruses, Afghanistan, ISAF, One health, Invasive species
Vorhaben/Arbeitsgruppe: Robert Koch-Institut, Infektionskrankheiten / Erreger
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (eng):
Background: Small mammals are important reservoirs for pathogens in military conflicts and peacekeeping operations all over the world. This study investigates the rodent communities in three military bases in Northern Afghanistan. Small mammals were collected in this conflict zone as part of Army pest control measures from 2009 to 2012 and identified phenotypically as well as by molecular biological methods.
Results: The analysis of the collected small mammals showed that their communities are heavily dominated by the house mouse Mus musculus and to a lesser extent Cricetulus migratorius and Meriones libycus. The origin of M. musculus specimens was analyzed by DNA sequencing of the mitochondrial cytochrome b gene and D-loop sequences. All animals tested belonged to the Mus musculus musculus subspecies indigenous to Afghanistan. The results were supported by detection of two nucleotide exchanges in the DNA polymerase gene of Mus musculus Rhadinovirus 1 (MmusRHV1), a herpesvirus, which is specific for all gene sequences from Afghan house mice, but absent in the MmusRHV1 sequences of German and British house mice. Studies of astrovirus RNA polymerase gene sequences did not yield sufficient resolution power for a similarly conclusive result.
Conclusions: House mouse populations in military camps in Northern Afghanistan are indigenous and have not been imported from Europe. Nucleotide sequence polymorphisms in MmusRHV1 DNA polymerase gene might be used as an additional phylogeographic marker for house mice.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 3 ZugriffePDF: 2 ZugriffeStartseite: 4 ZugriffeStartseite: 4 Zugriffe
Jan
18
Feb
18
Mar
18

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jan/2018:

  • Startseite – 11 (3.67 pro Monat)
  • PDF – 2 (0.67 pro Monat)
  •  

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf die oben unter "Volltext" genannte URN.
Generiert am 21.04.2018, 03:40:43