edoc-Server des Robert Koch-Instituts

Ausgabe

Autor(en): Angela Zink; Kirsten Minden; Sabine List
Titel: Themenheft 49 "Entzündlich-rheumatische Erkrankungen"
Erscheinungsdatum: 14.06.2010
Volltext: pdf (urn:nbn:de:0257-1009283)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Daten, Entzündlich-rheumatische Erkrankungen, Rheuma, Rheumatoide Arthritis, Ankylosierende Spondylitis, Systemischer Lupus erythematodes, Gelenkerkrankungen, Gesundheitsberichterstattung, Tabellen
Einrichtung: Robert Koch-Institut
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Abstract (ger):
Bei den entzündlich-rheumatischen Erkrankungen handelt es sich um eine heterogene Gruppe von oft chronisch verlaufenden Krankheiten des Immunsystems. Sie rufen entzündliche Reaktionen verschiedener Körpergewebe hervor und betreffen vor allem den Bewegungsapparat, wo sie zu Gelenkschmerzen, Bewegungseinschränkungen und z. T. irreversiblen Schädigungen und Behinderungen führen. Darüber hinaus können innere Organe wie Herz und Niere in Mitleidenschaft gezogen werden.

In diesem GBE-Themenheft werden mit der rheumatoiden Arthritis (RA), der ankylosierenden Spondylitis (AS) und dem systemischen Lupus erythematodes (SLE) drei Leiterkrankungen des entzündlichrheumatischen Formenkreises bei Erwachsenen dargestellt. Getrennt davon wird am Beispiel der Juvenilen idiopathischen Arthritis (JIA) über entzündlich-rheumatische Erkrankungen des Kindesalters berichtet. Wichtige Informationen zu Epidemiologie, Versorgung und Folgen dieser Krankheitsgruppen liefern die Rheumatologischen Kerndokumentationen für Erwachsene bzw. Kinder.

In Deutschland leiden schätzungsweise 2 % der erwachsenen Bevölkerung und 15.000 Kinder und Jugendliche an entzündlichrheumatischen Erkrankungen. Eine frühe Diagnose und Therapieeinleitung sind von entscheidender Bedeutung für den weiteren Verlauf der Erkrankung. In vielen Fällen verlaufen die Erkrankungen jedoch selbst bei optimaler Therapie chronisch progredient.

Viele Betroffene leiden unter starken Schmerzen, schweren körperlichen Funktionseinschränkungen, einem schlechten allgemeinen Gesundheitszustand und einer reduzierten Lebensqualität. Nach längerer Erkrankungsdauer werden sie häufig erwerbsunfähig und sind auf Hilfe bei der Alltagsbewältigung oder z. T. auf Pflege angewiesen. Es besteht ein hoher, teilweise unzureichend gedeckter Bedarf an spezialisierten rheumatologischen Leistungen sowie solchen mit rehabilitativer Zielsetzung.

Die geschätzten direkten Krankheitskosten entzündlich-rheumatischer Erkrankungen lagen 2006 bei rund 3,6 Milliarden Euro. Die gegenüber 2002 zu verzeichnenden Kostensteigerungen sind in erster Linie auf den zunehmenden Einsatz neuer hochwirksamer, aber kostenintensiver Medikamente zurückzuführen.
Nutzungsbedingungen
Für Dokumente, die in elektronischer Form auf diesem Dokumentenserver bereitgestellt werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Vor allem gilt, dass die Dokumente zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch zitiert, kopiert, abgespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden dürfen (§53 UhrG), es sei denn, dem einzelnen Dokument sind abweichende und dann allein maßgebliche Nutzungsbedingungen vorangestellt. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung des Urhebers/Autors untersagt.s
Terms of use
Documents which are provided on this repository are subject to strict copyright conditions. This applies in particular to the following: the documents made available on this publication server may be cited, copied, saved, printed and passed on for scientific purposes and private use (§53 German Copyright Law), unless the individual document is preceded by deviating and then exclusively applicable terms and conditions of use. Any commercial use of the documents, even in part and excerpts, is prohibited without the prior written consent of the creator.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 18 ZugriffePDF: 128 ZugriffeStartseite: 22 ZugriffePDF: 89 ZugriffeStartseite: 23 ZugriffePDF: 97 ZugriffeStartseite: 19 ZugriffePDF: 86 ZugriffeStartseite: 26 ZugriffePDF: 104 ZugriffeStartseite: 22 ZugriffePDF: 90 ZugriffeStartseite: 30 ZugriffePDF: 121 ZugriffeStartseite: 30 ZugriffePDF: 131 ZugriffeStartseite: 27 ZugriffePDF: 126 ZugriffeStartseite: 25 ZugriffePDF: 104 ZugriffeStartseite: 26 ZugriffePDF: 75 ZugriffeStartseite: 62 ZugriffePDF: 126 ZugriffeStartseite: 86 ZugriffePDF: 73 ZugriffeStartseite: 11 ZugriffePDF: 77 ZugriffeStartseite: 38 ZugriffePDF: 132 ZugriffeStartseite: 42 ZugriffePDF: 94 ZugriffeStartseite: 37 ZugriffePDF: 76 ZugriffeStartseite: 35 ZugriffePDF: 81 ZugriffeStartseite: 40 ZugriffePDF: 88 ZugriffeStartseite: 16 ZugriffePDF: 87 ZugriffeStartseite: 16 ZugriffePDF: 76 ZugriffeStartseite: 20 ZugriffePDF: 102 ZugriffeStartseite: 19 ZugriffePDF: 69 ZugriffeStartseite: 12 Zugriffe
Dec
15
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Jun
17
Jul
17
Aug
17
Sep
17
Oct
17
Nov
17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Dec/2015:

  • Startseite – 702 (29.25 pro Monat)
  • PDF – 2232 (93 pro Monat)
  •  
Generiert am 17.12.2017, 05:36:07